Lander Insight misst vermutlich erstes Mars-Beben

Ende November 2018 gelang es der NASA eine weitere Sonde mit dem Namen Insight weich auf der Oberfläche des Mars zu landen. Die Sonde soll auch Marsbeben mit entsprechenden Sensoren messen. Nun sind wohl erste Signale registriert worden.


Anzeige

Der Marslander Insight ist ortsgebunden, also kein Fahrzeug. Nachfolgend ist ein erstes ‘Selfie’ des Landers mit ausgefahrenen Sonnenzellen zu sehen.


(Quelle: NASA)

Das Gerät sollte auch über einen Maulwurf genannten Bohrer bis in 15 Meter tief in den Marsboden eindringen. Das stockt momentan aber (siehe Links weiter unten). Dafür gibt es möglicherweise einen Erfolg zu vermelden, wie ich dieser Webseite entnehmen konnte.

Das Landemodul Mars InSight der NASA hat erstmals ein mögliches “Marsbeben” aufgezeichnet. Das schwache seismische Signal wurde am am 6. April, dem 128. Tag des Mars-Jahres,  vom Seismic Experiment for Interior Structure (SIX) Instrument des Landemoduls erfasst. Es ist das erste aufgezeichnete Signal, das aus dem Inneren des Planeten zu kommen scheint, und wurde nicht durch Kräfte auf der Oberfläche, wie beispielsweise Wind, verursacht.


(Aufgezeichnete Signale, Quelle: YouTube)

Obiges YouTube-Video gibt die Geräusche wieder – ständig hört man etwas – und am Ende ist ein heftiges Schallereignis, ausgelöst durch den Roboterarm der Sonde, aufgezeichnet worden.

Wissenschaftler untersuchen die Daten noch immer, um die genaue Ursache des Signals zu bestimmen. Das neue seismische Ereignis war zu schwach, um solide Daten über das Innere des Mars zu liefern, eines der Hauptziele von InSight. Die Marsoberfläche ist extrem leise, was Marsbeben betriff. Aber das SIX, das speziell entwickelte InSight-Seismometer, kann auch schwache Geräusche erkennen.


Werbung

Im Gegensatz dazu zittert die Erdoberfläche ständig vor dem seismischen Lärm der Ozeane und des Wetters. Ein Ereignis dieser Größe des jetzt gemessenen Marssignals würde in Südkalifornien unter Dutzenden von kleinen Ausschlägen, die jeden Tag auftreten, verloren gehen.

“Mit den InSight-Messungen setzt die Wissenschaft eine Entwicklung fort, die mit den Apollo-Missionen der NASA begann”, sagte InSight-Forschungsleiter Bruce Banerdt vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA in Pasadena, Kalifornien. Die Apollo-Astronauten hatten ja ebenfalls Messgeräte auf dem Mond abgesetzt, um Mondbeben zu messen. “Wir haben bisher Hintergrundgeräusche gesammelt, aber dieses erste Ereignis startet offiziell ein neues Feld. Marsseismologie!”

Ähnliche Artikel:
NASA-Sonde InSight erfolgreich auf dem Mars gelandet
Marslander Insight schickt ein Selfie
Mars-Lander Insight: Erste Fotos aus der Umlaufbahn
Hat der ‘Maulwurf’ des Mars Insight-Landers einen Stein getroffen?
Der Mond hat gewackelt …
Curiosity findet hohe Methan-Konzentration auf dem Mars
Sonnenfinsternis auf dem Mars …
Sonnenuntergang auf dem Mars
Korolev-Krater mit Eissee: Weihnachten auf dem Mars
Der Hubschrauber für den Mars


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.