Andockmanöver an ISS gescheitert – 2. Versuch hat geklappt

Das hat wohl nicht geklappt. Ein Versorgungsflug mit einer Sojus-Kapsel, die vor einigen Tagen erfolgreich gestartet wurde, erreichte zwar die Internationale Raumstation (ISS) konnte aber nicht andocken. Jetzt hat der 2. Andockversuch geklappt.


Anzeige

Mir war der Start nur aufgefallen, weil Russland einen ‘humanoiden Roboter’ mit dem Versorgungsflug auf die Raumstation schicken wollen – der MDR berichtet hier (wurde vom MDR gelöscht) über den Start per Videobeitrag. Der Roboter Fjodor soll die Besatzung auf der Station bei gefährlichen Einsätzen in der ISS und bei Außeneinsätzen unterstützen.

(Quelle: YouTube)

Jetzt ist das erste automatische Andockmanöver an die ISS aber gescheitert. Der Raumtransporter kam zwar in die Nähe der Station, entfernte sich aber wieder. Nun plant man einen zweiten Anlauf, wie diverse Medien, u.a. heise und Golem berichteten.

Ergänzung: Jetzt hat der 2. Andockversuch geklappt. Ein Bericht findet sich beispielsweise hier.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Andockmanöver an ISS gescheitert – 2. Versuch hat geklappt

  1. RUTZ-AhA sagt:

    Raumfahrt ist eben ein kompliziertes Geschäft, da darf auch schon mal was nicht gleich funktionieren.
    Vielleicht kriegen sie das Manöver ja doch noch hin.

Schreibe einen Kommentar zu RUTZ-AhA Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.