Die Fallobst-Erntemaschine

Heute noch ein kleiner Beitrag für Leute mit großem Garten. Wie wäre es mit einer kleinen Maschine, mit der sich heruntergefallene Äpfel (Fallobst) ähnlich wie mit einer Kehrmaschine aufsammeln lassen? Eine solche Maschine gibt es in der Tat, wie ich gerade überrascht feststellen musste.


Anzeige

Es ist mal wieder die Zeit, wo Äpfel als Fallobst unter den Bäumen landet. Leute mit großem Garten oder Wiesen mit vielen Apfelbäumen haben dann einiges an Arbeit. Sprich: Es ist ja wieder die Zeit des Fallobsts und die Äpfel müssen aufgehoben werden. Dann heißt es mit Rechen und Schaufel oder manuell tätig werden. Als Kind musste ich das Zeugs auf unserem Bauernhof auflesen, damit das Vieh die Äpfel nicht fraß. Und bei der Ernte wurden die Äpfel teilweise mit Stangen abgeschlagen, um dann aufgesammelt und gekeltert zu werden – bei schlechtem Wetter habe ich dann doch oft geflucht.

An einigen Stellen (nicht überall, die Apfelbäume standen oft an Bergabhängen) wäre mir die in obigem Video gezeigte Apfel-Auflesemaschine schon zu Pass gekommen. Gibt es von Huemer Obsterntetechnik für Zwetschge-Marille, für Äpfel, Birnen und weiteres Pressobst.

(Quelle: YouTube)

Gibt es sogar zum Ankoppeln an Aufsitz-Rasenmäher und Kleintraktoren, wie obiges Video zeigt. Dieses Video zeigt eine ähnliche Maschine – hier eine Webseite eines Anbieters. Gibt es übrigens auch in ‘klein’ als ‘Roll-Blitz’-Auflesemaschine für den Handgebrauch. Für Obstanbauer sicher nichts neues, aber ich bin nie Landwirt gewesen und die paar Apfel- und Birnbäume dienten zur Gewinnung von Pressobst. Vom Fallobst hat Großmutter im Herbst immer Apfelmus gekocht – und die Äpfel und Birnen zum Einlagern wurden natürlich mit dem Apfelpflücker geerntet.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Natur, Technik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.