Lightsail-2: Lichtsegel funktioniert im Weltraum

Es ist eine faszinierende Idee: Ein Sonnensegel, welches im Weltraum funktioniert und Raumfahrzeuge mit den Lichtstrahlen der Sonne antreibt. Jetzt ist im Rahmen der Lightsail-2-Mission nachgewiesen worden, dass das Konzept funktioniert.


Anzeige

Die Idee für ein Sonnensegel (auch Lichtsegel) genannt ist schon sehr alt und wurde bereits in den 1920er Jahren vorgeschlagen. Es handelt sich einfach um große Folien, die im Weltraum aufgespannt und auf die Sonne ausgerichtet werden. Die Idee: Die Lichtstrahlen der Sonne treffen auf das Segel und die Photonen (Lichtteilchen) lösen einen geringen Schub aus. Dieser reicht, um ein Raumfahrzeug zu beschleunigen.

Tests sind schwierig

Ein Test dieses Konzepts ist aber eine Geschichte aus Pleiten, Pech und Pannen. Abgestürzte Raketen, nicht, oder nur mit Schwierigkeiten entfaltete Segel und so weiter. Die Seite spectrum.de hat hier die Fehlschläge aufgelistet, beschreibt aber auch die IKAROS-Mission und Nachfolger. Japanische Raumfahrtingenieure hatten das Konzept bereit 2010 an der IKAROS-Mission (ein Flug zur Venus) weitgehend erfolgreich getestet.

Für einen weiteren Test plante die private Planetary Society einen Kleinstsatelliten Ende Juli 2019 in den Weltraum bringen zu lassen (siehe diesen MDR-Beitrag). Für das Programm, ein Sonnensegel im All zu testen, hatte die Organisation sieben Millionen Dollar an Spenden ihrer Mitglieder eingeworben. Der Deutschlandfunk beschreibt hier die Mission: Das Sonnensegel ist 32 Quadratmeter groß und der von den Sonnenstrahlen ausgelöste Druck entspricht dem Gewicht einer Erbse. Das reicht aber aus, um den Kleinsatelliten täglich um 500 Meter auf seiner Bahn anzuheben.

Lightsail-2
(Lightsail-2, Image Credit: The Planetary Society)

Die Idee des Tests: Den Kleinsatelliten mindestens einen Monat im All zu halten und diesen durch das Sonnensegel auf eine elliptische Bahn anzuheben. In diesem englischsprachigen Beitrag teilte die Planetary Society im August 2019 mit, dass der Test erfolgreich war. Ein deutschsprachiger Beitrag findet sich bei heise. Das obige Foto zeigt das entfaltete Sonnensegel (kurz nach dem Entfalten am 23. Juli 2019).


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.