Wenn Kinder keine Natur mehr kennen

Vor einigen Tagen bin ich auf einen Videoclip gestoßen, der mir verdeutlicht, dass heutige Kinder so gut wie nichts mehr mit der Natur am Hut haben. Ein kleiner Schmetterling kann dann schon Panik auslösen.


Anzeige

Der nachfolgende Tweet eines Sicherheitsforschers hatte zwar eine andere Intention – Selbsthilfe kann schief gehen. Aber mir geht es um das Video, welches einen vielleicht 4 jährigen Jungen auf einer Rutsche auf einem Spielplatz zeigt.

Das Kind beginnt zu schreien, weil sich ein kleiner Schmetterling auf seinen Arm gesetzt hat. Die Mutter stippt das Tier an, um es vom Arm zu entfernen. Klappt auch halbwegs – der Falter hebt ab … um sich gleich auf die Oberlippe des Jungen zu setzen. Da geht die Panik erst richtig los. Das Kind scheint, angesichts dieser Reaktion, gut behütet und selten in der Natur gewesen zu sein. Ich weiß nicht, aber die Reaktion von uns in der Kindheit wäre gewesen, selbst das Tier vom Arm zu wischen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.