Fahrtraining für Senioren

Sollte ein Fahrtraining für Senioren ab dem Alter x Jahre Pflicht werden? Bisher gibt es da in Deutschland keine Auflagen. Aber Unfälle älterer Autofahrer sind ein Thema. In speziellen Fahrtrainings könnten ältere Mitbürger ggf. weiter fit beim Autofahren gemacht werden.


Anzeige

Der Stern hat sich an diesem Thema abgearbeitet – wie man dem nachfolgenden Tweet entnehmen kann.

Ähnliche Artikel:
Läuft die “Rennpappe” (Führerschein) früher ab?
Deutsche und Carsharing: Nein danke!
Studie: Selbstfahrende Autos stressen den Fahrer
Die Reisen des Trecker Willi und die abgebrochene Fahrt nach Schottland


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Technik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Fahrtraining für Senioren

  1. RUTZ-AhA sagt:

    Völliger Unsinn. Wer regelmäßig Auto fährt, gewöhnt sich an zunehmende Verkehrsdichte. Und keiner verliert die Fähigkeit zum Auto fahren, nur weil er nicht mehr jung ist.
    Aber die Überfrachtung mit eingebauten technischen Spielereien lenkt ab, sie sind zum Auto fahren auch nicht zwingend notwendig.
    Wir hatten auf breiter Front noch nie so sichere Autos wie heute, trotzdem gibt es immer mehr Unfälle, genau aus diesem Grund. Mit zunehmender Häufigkeit verunglücken die Jungen, nicht die Alten.
    Dazu kommt die rücksichtsloser werdende Fahrweise, gerade der Jungen Menschen. Heute dürfen junge Schnösel Autos mit 500 PS fahren, nur können sie damit nicht verantwortungsvoll umgehen.
    Warum gibt es keine Statistik über die Anzahl junger und alter Autofahrer unter Einbeziehung der Kilometer Gesamtfahrleistung, die Unfälle bauen.

    Hier wird mal wieder Altersdiskriminierung betrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.