Komet 2I/Borisov: Besucher eines anderen Sonnensystems

Es ist mal wieder eine Zufallsentdeckung und eine Sensation. Ein Hobby-Astronom hat vor einigen Monaten einen Kometen entdeckt, der aus einem anderen Sonnensystem stammen könnte. Nun treffen immer mehr Informationen zu diesem Kometen, der inzwischen als 2I/Borisov benannt wurde, ein.


Anzeige

Es war 2017 ein Novum, Astronomen hatten ein interstellares Objekt (Asteroid 1I/2017 U1) gesichtet, das unter Sonnensystem durchflog. Ich hatte im Blog-Beitrag Außerirdischer: Erster interstellarer Asteroid gesichtet? darüber berichtet. Später wurde der Asteroid, der sich wieder mit großer Geschwindigkeit aus dem Sonnensystem entfernt, auf den Namen Oumuamua getauft. Inzwischen ist der Asteroid 2015 BZ509 bekannt, der zwar in unserem Sonnensystem kreist. Dieser stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem fremden Sonnensystem und wurde von unserer Sonne eingefangen (siehe Nächster interstellarer Asteroid nachgewiesen). Und 2014 konnte im Nachhinein sogar nachgewiesen werden, dass die Erde 2014 von einem interstellaren Objekt getroffen wurde (siehe Dezember 2014: Erde von interstellarem Objekt getroffen). Und jetzt der nächste Fund eines Besuchers aus einem fremden Sonnensystem.

Amateur entdeckt das Objekt im August 2019

Das Objekt C/2019 Q4 wurde am 30. August 2019 vom Amateurastronomen Gennady Borisov im MARGO-Observatorium auf der Krim mit Hilfe eines selbstgebauten 65-cm-Teleskops entdeckt. Auf Grund der Bahndaten wurde schnell vermutet, dass das Objekt von außerhalb unseres Sonnensystems stammt.

Das Minor Planet Center (MPC) am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics untersuchte die Bahndaten und  ermittelte eine ähnliche Umlaufbahn des Objekts wie Borisov. Daher wurde dem Objekt nach dem Entdecker den Name C/2019 Q4 (Borisov) vergeben. Die Kollegen von heise haben Anfang September 2019 in diesem Artikel über die Entdeckung berichtet (ich habe bisher keinen Artikel im Blog). Der Wikipedia-Artikel enthält noch einige zusätzlich Informationen.

Komet 2I/Borisov – neue Erkenntnisse

Inzwischen weiß man, dass es sich um einen Kometen handelt, der jetzt den Namen 2I/Borisov trägt (siehe diese englischsprachige Pressemitteilung). Schätzungen der Größe von Kometen sind schwierig, da der kleine Kometenkern in das Koma eingebettet ist, aber aus der beobachteten Helligkeit scheint 2I/Borisov einen Durchmesser von etwa einigen Kilometern zu haben.

Am 8. Dezember 2019 wird der Komet die größte Annäherung an die Sonne verzeichnen. Eines der größten Teleskope der Welt, das 10,4m Gran Telescopio Canarias auf den Kanarischen Inseln, hat bereits ein Spektrum von 2I/Borisov analysiert und festgestellt, dass dieses nachweislich dem Spektrum typischer Kometenkerne ähnelt. Mittlerweile hat der Komet bereits einen Schweif und Teleskope, u.a. das Weltraum-Teleskop Hubble, beobachten den Kometen. Inzwischen hat man Kohlenstoff im Schweif des Kometen nachgewiesen.

(Quelle: YouTube)

Das obige Video enthält noch einige Erklärungen zum Kometen. Dem englischsprachigen Artikel hier sind sich Astronomen inzwischen sicher, dass der Komet 2I/Borisov aus einem 13 Lichtjahre entfernten Doppelsternsystem zur Sonne geschleudert wurde. Die Berechnung der Flugbahn durch polnische Astronomen hat ergeben, dass 2I/Borisov und das Doppelsternsystem Kruger 60 vor etwa einer Million Jahren innerhalb von 5,7 Lichtjahren Abstand mit einer sehr niedrigen Relativgeschwindigkeit aneinander vorbeikamen. Dabei wurde der Komet in Richtung Sonne geschleudert. Ein deutschsprachiger Artikel findet sich in der Frankfurter Rundschau. Ein weiterer deutschsprachiger Beitrag ist hier zu finden.

Eigentlich ein Langweiler


Werbung

So spannend der Besucher aus einem anderen Sonnensystem ist, so langweilig ist er. Forscher haben gerade berichtet, dass 2I/Borisov den Kometen aus unserem Sonnensystem gleicht. Dabei hatte es beim Vorbeiflug des Asteroiden Oumuamua wegen dessen ungewöhnlichen Eigenschaften Spekulationen gegeben, dass man bei außersolaren Objekten andere Zusammensetzungen erwarten muss. Dieser Artikel enthält einige zusätzliche Informationen zu diesem Thema.

Ähnliche Artikel:
Außerirdischer: Erster interstellarer Asteroid gesichtet?
Interstellarer Asteroid: Form, fast wie ein ‘Raumschiff’
Interstellarer Asteroid Oumuamua auf Funkwellen untersucht
Extrasolarer Asteroid ‘Oumuamua wohl ein Komet*
Asteroid Oumuamua natürlichen Ursprungs aber mystisch
Nächster interstellarer Asteroid nachgewiesen
Dezember 2014: Erde von interstellarem Objekt getroffen


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.