Rückruf: Fresh Care Hähnchensalat von Aldi und Netto

Die Firma Fresh-Care Convenience B.V. / Fresh-Care Convenience GmbH ruft vorsichtshalber Hähnchensalat zurück, der bei Aldi Nord, Aldi Süd und Netto Markendiscount verkauft wurde.


Anzeige

Der Grund: Trotz strengster Hygienevorschriften und einem umfassenden Qualitätssicherungssystem wurden bei einer routinemäßigen Qualitätskontrolle in den für die Salate zugelieferten Kidneybohnen der Bakterienstamm Listeria monocytogenes nachgewiesen.

Eine gesundheitliche Beeinträchtigung kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden. Listerien können grippeähnliche Symptome mit Fieber und Durchfall auslösen. Insbesondere bei Schwangeren, Kleinkindern sowie Personen mit geschwächtem Immunsystem können in Folge des Verzehrs schwerwiegende Erkrankungen auftreten.

(Quelle: Hersteller)

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft der Hersteller vorsorglich folgende Produkte zurück:

  • Fresh Care Hähnchensalat mit Sylter Dressing (Netto Marken-Discount), mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 22.10.2019 bis 28.10.2019 verkauft im Raum Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, MecklenburgVorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, SchleswigHolstein sowie Thüringen
  • Fresh Care Hähnchensalat mit Senf Dressing (Netto Marken-Discount), mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 22.10.2019 bis 28.10.2019 verkauft im Raum Nordrhein-Westfalen sowie Rheinland-Pfalz
  • Trader Joe’s Frische Salat Hähnchen (Aldi Nord), mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 22.10.2019 bis 29.10.2019 verkauft im gesamten Vertriebsgebiet von Aldi Nord 
  • Snack Time Salatcup Hähnchen (Aldi Süd), mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 22.10.2019 bis 29.10.2019 verkauft in Teilen Hessens, Nordrhein-Westfalens, Rheinlandpfalz sowie Bayerns

Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird dringend abgeraten. Das Unternehmen hat die komplette Verarbeitung dieser Rohware gestoppt und die betroffenen Produkte wurden unmittelbar aus dem Verkauf genommen. Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Es sind keine anderen als die oben genannten Produkte betroffen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Essen, Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.