Krass: Hund fährt mit Auto 30 Minuten rückwärts

Nun ja, die Rückwärtsfahrt beschränkte sich darauf, dass das Auto im Automatik-Modus rückwärts in einem Kreisverkehr seine Runden drehte und der Hund im Fahrzeug eingesperrt war.


Anzeige

Der Hintergrund des Ganze: Die Polizei von Port St. Lucie, Florida, hatte einen Fahrer zu einer Verkehrskontrolle herausgewunken, weil er versehentlich falsch abgebogen war (wie die Washington Post berichtete, deutscher Artikel hier). Im Fahrzeug war ein Hund verblieben, der wohl an den Automatikhebel kam und diesen auf R (Rückwärts) verstellte. Da der Motor lief, begann das Auto rückwärts zu fahren. Das Steuer war so eingeschlagen, dass das Fahrzeug am Ende einer Sackgasse in einem Wendekreis seine Runden drehte. Verrückte Sache – nachfolgend das Video (und hier noch eins).

(Quelle: YouTube)

Aber es kam noch verrückter. Der Fahrzeughalter hatte zwar eine Keycard, mit dem man die Tür des mit Standgas rollenden Fahrzeugs hätte öffnen können. Aber die Batterie dieser Keycard war wohl leer. So drehte das Auto seine Rückwärtsrunden, bis es auf einen Rasen geriet und gegen einen Briefkasten fuhr. Dann konnte die Polizei die Tür durch Eingabe eines Zahlencodes an der Tür des Fahrzeugs öffnen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.