Cosmic Crisp: Der Apfel, der ein Jahr haltbar ist

In den USA kommt gerade ein Apfel unter dem Namen Cosmic Crisp auf den Markt, der Furore macht. Diese Apfelsorte wurde von der Washington State University (WSU) entwickelt, und soll ein Jahr lang haltbar sein. 2017 wurden die ersten Apfelbäumchen gepflanzt, jetzt gibt es die erste Ernte – 450.000 Kisten. 10 Millionen hat die Werbung für den Apfel gekostet.


Anzeige

Ich bin heute früh über einen Post beim Nachrichtendienst Twitter auf Cosmic Crisp aufmerksam geworden. Aber für mich war es ‘nur ein Apfel’, auf dem ein merkwürdiges Etikett aufgeklebt war.

Habe ich mit einem Schulterzucken zur Kenntnis genommen, bis ich bei Spiegel Online auf diesen Artikel stieß. Die Washington State University (WSU) hat laut dem Artikel wohl 2 Jahrzehnte an der Apfelsorte, eine Kreuzung von “Honeycrisp” und “Enterprise”, geforscht. Diese Äpfel sollen sich gekühlt ein Jahr halten und nicht braun werden, wenn sie aufgeschnitten werden. Der Geschmack sei süß, heißt es. 

Dachte erst Crisp steht für Gentechnik, aber die neue Sorte ist durch reine Züchtung entstanden. Crisp steht für besonders frisch und knackig. Nächstes Jahr kommt der Hype wohl nach Deutschland – wobei Kritiker da eher einen Marketing-Gag sehen. Denn die Konsumenten wollen eigentlich natürliche Sorten (habe heute noch einen Apfel frisch von einem alten Apfelbaum gepflückt, der noch wirklich schmeckte). Und mit 9 Euro pro Kilogramm kostet der neue Apfel ein ‘etwas mehr’ als normale Sorten. Weitere Details lassen sich im Spiegel Artikel nachlesen. 


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Essen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.