Morgennebel im Dezember (2019)

Es sind die Wintermorgen, die ich so liebe: Du stehst so um ca. 8:00 Uhr auf, es ist ein klarer, sonniger aber kalter Morgen. Du schaust aus dem Fenster und siehst in den Niederungen einen ganz feinen Nebelschleier aufziehen, der sich meist nach einiger Zeit wieder verzieht.


Anzeige

Das nachfolgende Foto habe ich am 19. Dezember 2019 um 8:38 mit einem Smartphone aus einem Dachfenster geschossen.

Wintermorgen 2019 mit Nebel im Taunus
(Wintermorgen 2019 mit Nebel im Taunus)

Das Foto zeigt den Blick nach Norden, in Richtung des Taunus. Dessen Hügel samt dem kleinen Feldberg mit seinen Türmchen ist im Hintergrund zu erkennen. Und über den niederen Lagen des Wohnorts bzw. Dorfs zieht ein leichter Nebelschleier auf. Alles war so friedlich und still an diesem Morgen. Die Menschen waren bereits zur Arbeit gefahren und ich bin nach dem Foto runter in die Küche gegangen und habe mit meiner Frau gefrühstückt. Winter kann auch schöne Seiten haben – nicht nur schmuddelige und regnerische Tage.

Ähnliche Artikel:
Samstagmorgen: Nebel im Spätherbst
Januar 2018: Morgen, Nebel und Sonne
Dezember-Nebel: Reif und Kälte
Novembermorgen mit Nebel
Wintermorgen mit Nebel
Nebelmonat November
Novemberimpressionen: Herbstwald, Wandern am Taunussteig
Herbstimpressionen 2018: Habe das Feld fertig
Herbst, Zeit der Pilze


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Foto, Natur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Morgennebel im Dezember (2019)

  1. Michael sagt:

    // Winter kann auch schöne Seiten haben \\

    Nicht nur der Winter (die Jahreszeiten) – auch die Lebenszeiten können schöne Seiten haben … Es liegt an (in) einem selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.