Deutschland und seine Flops im Straßenverkehr

Wenn Deutschland etwas kann, sind es Flops zu produzieren. Der Flughafen Berlin ist ein Synonym für ‘wird nie fertig’. Aber da gibt es noch die Autobahn-Maut für PKWs, die Freigabe der Elektro-Tretroller oder die Elektroautos im SUV-Format. Die Reaktion von Spiegel Online hat hier die ‘Mobilitäts-Flops des Jahres 2019’ zusammen getragen. Und vorne mit dabei ein Verkehrsminister aus Bayern, der für einige dieser Entwicklungen verantwortlich zeichnet.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Deutschland und seine Flops im Straßenverkehr

  1. Georg S. sagt:

    Was (nicht nur) die letzten drei Verkehrsminister „verbrochen“ haben, spottet jeder Beschreibung.
    Und dann wundert sich die „Politiker-Kaste“ über das schlechte Image in der Bevölkerung.
    Vielleicht könnte ein bundesweites Volksbegehren über die persönliche Haftbarkeit der Politiker bei Steuerverschwendungen Abhilfe schaffen.

    Allen Blog-Lesern und Günter Born wünsche ich für 2020 Gesundheit. Alles Andere kommt dann von allein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.