Die ‘Godzilla Galaxie’

Die NASA hat ein Foto einer Spiralgalaxie veröffentlicht, die den 2,5 fachen Durchmesser unterer Milchstraße aufweist. Diese Galaxie enthält zudem 10 Mal so viele Sterne wie unsere Heimatgalaxie.


Anzeige

Die Galaxie UGC 2885 ist 232 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt und findet sich im Sternbild Perseus.

Diese Spiralgalaxie könnte den Spitznamen “Godzilla-Galaxie” verdienen, weil sie die größte bekannte Galaxie des Lokaluniversums sein könnte. Aber die Galaxie ist ein “sanfter Riese”, sagen die Forscher. Wie es ausschaut hat die Galaxie über Milliarden von Jahren nur Wasserstoff aus der fadenförmigen Struktur des intergalaktischen Raums (aber keine anderen Galaxien) geschluckt. Dies bedingt, dass die Sterngeburten mit der Hälfte der Rate unserer Milchstraße stattfinden.

Es gibt auch ein supermassives zentrales schwarzes Loch, welches auch ein schlafender Riese ist. Da sich die Galaxie nicht von viel kleineren Satellitengalaxien zu ernähren scheint, ist sie von einfallendem Gas ausgehungert – Sternengeburten dürften also zurück gehen.

Benne Holwerda von der University of Louisville, Kentucky, der die Galaxie mit dem Hubble-Weltraumteleskop der NASA beobachtet hat, hat der Galaxie den Spitznamen “Rubin-Galaxie” gegeben, nach der Astronomin Vera Rubin (1928 – 2016). Weitere Details lassen sich in diesem englischsprachigen NASA-Dokument nachlesen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.