Entdeckung: Der älteste Käse der Welt?

In einem ägyptischen Grab haben Archäologen etwas entdeckt, was sie für den ältesten Käse der Welt halten. Spannende Geschichte, zumal der Käse wohl mit Bakterien kontaminiert war, die für Menschen problematisch sein können. Ich habe dann etwas recherchiert und habe im Keller nachgesehen. Ergebnis: Es gibt noch viel älteren Käse.


Anzeige

Die Geschichte aus 2018

Das Ganze ist bereits im August 2018 durch die Medien gegangen – ich bin aber erst jetzt darauf gestoßen. Denn der nachfolgende Tweet thematisiert das Ganze aktuell in einem eingebetteten Video.

Die Universität von Catania und die Universität von Kairo haben über diese Entdeckung berichtet. Es ist ein Tongefäß, welches in einem Grab in Ägypten gefunden wurde. Den Untertiteln im Video lässt sich entnehmen, dass die Archäologen den Inhalt des Tongefäßes als Käse identifiziert haben, der etwa 3.000 Jahre alt ist.  In diesem Artikel aus dem August 2018 werden 3.300 Jahre genannt, der Artikel hier berichtet von 3.200 Jahren. Na ja, bei so altem Käse ohne Mindesthaltbarkeitsdatum ist die Altersbestimmung etwas schwierig.

Dass es Käse gewesen sein muss, hat man durch chemische Analysen herausgefunden (siehe). Eine biomolekulare Analyse der Probe zeigte, dass da etwas aus einer Mischung von Schafs-/Ziegen- und Kuhmilch gewonnen wurde, was wir heute als Käse kennen. Das gelang, obwohl die Probe in einem Grab mit stark alkalischen Milieu lag. Das wurde durch den Natriumkarbonat-reichen Boden verursach – d.h. es gab dort Soda, was im alten Ägypten zur Mumifizierung verwendet wurde.

Was interessant ist: In der Probe wurde das Bakterium Brucella melitensis gefunden. Das ist der Erreger der Schaf- und Ziegenbrucellose (in Deutschland nach dem Seuchengesetz anzeigepflichtig). Diese Art der Infektion kommt im Mittelmeerraum häufiger vor und wird durch nicht pasteurisierten Weichkäse oder Frischmilch auf den Menschen übertragen. Über die medizinischen Folgen der Brucellose beim Menschen kann man sich hier informieren.

Wirklich der älteste Käse der Welt?

In obigem Video und den oben verlinkten Artikeln der Presse wurde aus dem Fund dann ‘der älteste Käse der Welt’, was aber nicht stimmt. Konkret war es wohl der älteste Käse, in dem das Bakterium nachgewiesen wurde. Und wohl auch der älteste, in Ägypten nachgewiesene Käse. Aber es gibt ältere Funde von Käse.

Denn bei der Recherche zu diesem Artikel bin ich auf diesen Beitrag gestoßen, der die sechs ältesten Käsefunde der Welt thematisiert. Das beginnt mit Bitto Storico (10 bis 18 Jahre alt), geht über 40 Jahre alten Cheddar (auch noch essbar), zum obigen Fund, der dort mit 3.000 Jahren angegeben wird. Es ist also der älteste Käse Ägyptens.


Werbung

In Gräbern in der chinesischen Taklamaran Wüste hat man Käseklümpchen, hergestellt aus Kuhmilch,  gefunden, die wohl 3.600 Jahre alt sind. In Polen hat man Gefäße gefunden, die auf ein Alter von 7.000 Jahre datiert wurden. Die Form erinnert an heutige Käsesiebe und Analysen der Löcher der Tongefäße konnte Fett nachweisen. Man hat also vor 7.000 Jahren schon Käse hergestellt, so die Vermutung. Und in Kroatien gefundene Gefäße, die auf ein Alter von 7.200 Jahren datiert werden, weisen ebenfalls solche Sieb-Löcher auf. Man glaubt, dass die dort zur Käseherstellung verwendet wurden. Also alles Käse oder was?

Ähnliche Artikel:
Unsere Vorfahren kochten vor 10.000 Jahren schon Gemüse
Steinzeit-Kaugummi mit DNA und die frühen Skandinavier
Ötzis letzte Mahlzeit: Steinbock und Giftpflanze
Birkenpech, der Klebstoff der Steinzeit
Unsere Altsteinzeitler konnten schon Wurzelbehandlung
Steinzeitler führten Schädel-Operation an Kuh durch
Die Netzwerke der Bronzezeit
Neue Goldspuren auf Himmelsscheibe von Nebra entdeckt
Steinzeitgräber mit ‘Grabsteinen’ entdeckt
Damm gegen Meeresanstieg aus der Steinzeit
Wo kamen Minoer und Mykener her?
Waren die Höhlenmaler der Eiszeit Autisten?
Wie jagten eigentlich die Neandertaler?
Fuhren die Neandertaler bereits zur See?
Grönlandfahrten der Wikinger mit Sonnenstein zur Navigation?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Essen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.