Coronavirus: BR muss Redaktionen zusammenlegen

GesundheitDer Bayrische Rundfunk kämpft mit den Folgen der Coronavirus-Pandemie. Da mehrere Mitarbeiter eines Redaktionsteams mit Coronaviren infiziert sind, ist der Sender gezwungen, Redaktionen zusammenzulegen.


Anzeige

T-Online meldet in diesem Artikel, dass mehrere Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Seit Donnerstagvormittag gibt es, laut T-Online, drei bestätigte Krankheitsfälle. Positiv getestet wurde auch eine Moderatorin, die mit rund 30 Kollegen aus dem Team von B5 aktuell mehr oder weniger engen Kontakt hatte. Inzwischen seien neun Redaktionsmitglieder in Quarantäne, weitere in Beobachtung. Auch Mitarbeiter der Technik sind nach Kontakt mit der Moderatorin in Quarantäne.

Diese Informationen wurden inzwischen vom BR bestätigt. Durch den Ausfall der Redaktionsmitglieder ist Sendefähigkeit des Informationsprogramms B5 aktuell akut gefährdet. Der Sender hat sich daher entschlossen, die Programme Bayern 2 und B5 bis auf Weiteres gemeinsam zu senden. Der BR betont dabei die Verantwortung für seine Mitarbeiter.

Den Schuss nicht gehört?

Zumindest einige Mitglieder der Kunstszene scheinen den Ernst der Lage noch nicht begriffen zu haben. Im Rahmen der Recherche zu diesem Blog-Beitrag bin ich auf nachfolgenden Tweet gestoßen.

Frau Cornelia Ackers arbeitet als Filmproduzentin für ARD und BR. Die Fotos aus obigem Tweet stammen aus der Facebook Timeline von Frau Ackers (inzwischen gelöscht). Sie fabuliert dort am 16. März 2020 von ‘unzivilisierter Ungehorsam gegen Staatsansagen: soziale Kontakte, unnötige körperliche Nähe, Feierfreude in Feierrräumen …. stärkt die Abwehrkräfte…’. Nicht zu fassen und gelebte, ziemlich dämliche Verantwortungslosigkeit in meinen Augen. Aber in ihrem Facebook-Profil finden sich weitere Posts, wo gegen ‘Maßnahmen’ zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie geschossen wird. Sehr irritierend, finde ich.

Ähnliche Artikel:
Neue entgleiste ARD-Satire zu Corona & den Alten
Karneval und Ischgl: Brutstätten des Coronavirus
Corona: Polizei Köln warnt vor falschen Medizinern
Coronavirus: Maßnahmen der Bundesregierung/-Länder
Coronavirus-Epidemie in Zahlen


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.