SpaceX: Im Mai 2020 fliegen erste Astronauten zur ISS

Trotz der Coronavirus-Krise halten die US-Raumfahrtbehörde NASA und das US-Unternehmen SpaceX an ihren Plänen fest und wollen Ende Mai 2020 den ersten bemannten Testflug mit der Crew Dragon-Raumkapsel zur Internationalen Raumstation (ISS) durchführen.


Anzeige

Zum Hintergrund: Worum geht es?

Nach dem zweiten Absturz der SpaceShuttle-Raumfähre der Amerikaner hat die NASA dies 2011 aus Sicherheitsgründen eingemottet. Der letzte Raumflug des SpaceShuttle fand im Juli 2011 mit der Raumfähre "Atlantis" statt. Seit dem sind die Amerikaner für Flüge zur Internationalen Raumstation (ISS) auf russische Sojus-Raketen/-Raumschiffe sowie private Raumtransporter von (meist) US-Firmen für Transportflüge angewiesen.

Die NASA beauftragte seinerzeit die beiden US-Unternehmen SpaceX und Boein Transportraketen und bemannte Raumkapseln für den Flug ins All zu entwickeln. Diese sollten binnen weniger Jahre fliegen. Die Pläne der NASA, nach der Stillegung der SpaceShuttles 'bald' mit eigenen Raketen und Raumkapseln von Boeing wieder in den Weltraum zu fliegen, wurden auf eine lange Geduldsprobe gestellt.

Die Firma Boeing musste mit ihrem Starliner-Raumschiff mehrere Rückschläge hinnehmen – der erste unbemannte Demonstrationsflug zur ISS war ein Desaster (siehe Boeing: Das Desaster mit dem Starliner-Raumschiff). SpaceX hatte dagegen mit seiner Crew Dragon-Raumkapsel in 2019 erfolgreich einen unbemannten Demonstrationsflug zur ISS absolviert (siehe Raumkapsel 'Crew Dragon' sicher gelandet).

Bemannter Flug zur ISS im Mai

Letzten Freitag hat NASA-Chef Jim Bridenstine nun den Termin für den ersten bemannten Raumflug von SpaceX zur ISS auf Twitter bekannt gegeben.

Am 27. Mai 2020 sollen zwei amerikanische Astronauten mit einer 'amerikanischen' Rakete (der Falcon 9, die weitgehend auf russischer Technik basiert) von amerikanischem Boden mit der Crew Dragon-Raumkapsel zu einem Flug zur ISS starten. Auf dieser Webseite hat die NASA noch einige Details mitgeteilt. Die US-Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley werden bei diesem Flug an Bord sein. Wenn alles glatt läuft, dauert der Flug zur ISS 24 Stunden. Dabei sollen Tests des Raumschiffs, auch zur Steuerungsfähigkeit, durchgeführt werden. Die Crew Dragon kann aber große Teile der Mission, samt Ankopplung und Landung, automatisch durchführen. Artikel zum Thema finden sich auch hier und hier.

Ähnliche Artikel:
SpaceX startet Raumkapsel 'Crew Dragon'
Raumkapsel 'Crew Dragon' sicher gelandet
SpaceX: Unfall bei Test der Crew Dragon-Raumkapsel
SpaceX Starship-Prototyp fast fertig
SpaceX: Probleme mit Landefallschirmen
Im 1. Quartal 2020 sollen Astronauten mit SpaceX zur ISS
SpaceX: Test der Crew Dragon-Kapsel erfolgreich
Test: Startabbruch bei SpaceX Crew Dragon erfolgreich
Raumfahrt: Starliner Startabbruch-Test geglückt
Boeing Starliner Raumschiff: Start erfolgreich, ISS verpasst!
Starliner nach Testflug ins All wieder gelandet
Boeing: Das Desaster mit dem Starliner-Raumschiff
Boeing wiederholt den Demonstrationsflug des Starliner


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert