Der Frühling 2020 in Bildern: Kirschblüten – III

Die letzten Wochen blühten in meiner Umgebung die wilden Kirschbäume in den Wiesen und Wäldern. Bei dem tollen Wetter ein schöner Anblick, und ich habe auf meinen Spaziergängen bzw. Wanderungen im Taunus einige Fotos gemacht. Angesichts Coronakrise einfach ein paar Fotos aus der Natur zur Aufheiterung.


Anzeige

Karfreitag war ich mit meiner Frau zu einem längeren Spaziergang in den Taunuswäldern unterwegs. Der Taunussteig (oder Schinderhannes-Weg) verläuft nicht weit von unserem Wohnort. Die Fotos entstanden während dieses Spaziergangs per Smartphone.

Kirschblüte 2020
(Kirschblüte 2020)

Der in voller Blüte stehende junge Kirschbaum befand sich gleich zu Beginn unserer Wanderung. Die obige Aufnahme zeigt den Baum mit seinen weißen Blüten vor dem Hintergrund junger Birken, die bereits viele grüne Blätter haben. Und alles gekrönt von den Taunuswäldern und einem blauen Himmel mit einigen weißen Wölkchen.

Kirschblüte 2020
(Kirschblüte 2020)

Obiges Foto zeigt einen Kirschbaum fast am Ende der Wanderung, der kurz vor einem Ortseingang steht. Die grüne Wiese eines Hochbehälters und strahlend blauer Himmel mit weißen Schäfchenwolken – ein perfekter Tag. Und hier noch ein Ausblick auf die Hügel des Taunus mit dem kleinen Feldberg im Hintergrund.

Blick auf die Taunushänge mit kleinem Feldberg
(Blick auf die Taunushänge mit kleinem Feldberg)

Diese Stelle begeistert mich immer wieder – man kommt aus dem Wald und an den Kirschbäumen vorbei und plötzlich öffnet sich der Bild auf die bewaldeten Kämme des Taunus mit dem kleinen Feldberg (Silhouette oberhalb der Bäume) und dem rechts daneben liegenden Sandplacken (rechts oberhalb des Bungalow-Daches). Dazu noch ein weißblauer (hessischer, nicht bayrischer) Himmel mit Frühlingssonne – im April 2020 konnte man schon kurzärmelig herum laufen.


Werbung

Macht einfach Laune. Das ist an solchen Tagen wie ‘Wandern im Urlaub’ – mit dem Unterschied, dass ich mir das fast täglich (meist mit Nordic Walking-Stöcken) gönne. Leben kann, trotz Corona-Kontaktbeschränkungen und diversen Zipperlein, schön sein. Die größte Belastung mit Birkenpollen ist auch vorbei, so dass man das warme Frühlingswetter schon genießen kann. Schönen Freitag und bleibt gesund.

Ähnliche Artikel:
Schneeglöckchen: Ist schon wieder Frühling?
Frühling: Schnee (Oster-)Glocken
Der Frühling 2020 ist im Anmarsch
Der Frühling 2020 in Bildern – I
Der Frühling 2020 in Bildern – II
Frühling: Pflaumen- und Kirschbaumblüte
Frühling 2020 – um Ostern – Teil 1
Frühling 2020 – um Ostern – Tulpenzeit – Teil 2
Frühling 2020: Weiß-blau und grün am Karfreitag


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Foto, Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Der Frühling 2020 in Bildern: Kirschblüten – III

  1. Andreas B. SH sagt:

    Dieser Tage habe ich eine merkwürdige Beobachtung gemacht. Ob man die verallgemeinern kann, weiß ich natürlich nicht.

    Sind Hornissen doof und Hummeln schlau?
    Mir flogen von beiden in den letzten Tagen ein Exemplar in die Wohnung, und ich gab mir viel Mühe, sie „gewaltfrei“ mit einer Zeitung ins Freie zu fächeln.
    • Die Hummel war sehr auffällig. (War sie auf der Suche nach einem geeigneten Platz für de Bau einer Unterkunft?) Jedenfalls suchte sie sehr systematisch die Wände ab. Keine Stelle zweimal. Auch wenn ich sie schubste, machte sie genau an der gleichen Stelle, wo sie unterbrochen wurde, weiter. Die Helligkeit des Fensters strebte sie nicht an. Als sie mit mit allen Wänden durch war, wollte sie trotzdem nicht zurück durch die Balkontür. – Dann habe ich die gegenüberliegende Tür geöffnet. Da suchte sie dann weiter und flog erst danach dort in der Hauptrichtung ihrer Exkursion durchs Fenster ins Freie. – Das ist schon merkwürdig!
    • Bei der (recht dicken) Hornisse war alles wie üblich. Durch Anschubsen wurde sie nur immer wilder. Sie war allein auf Helligkeit orientiert, aber so biestig, direkt und stur, dass es nicht einfach war, sie hinter dem Fensterflügel hervorzuholen und rauszubugsieren.
    Kann ja ein Einzelfall sein (und vielleich projiziere ich da zuviel hinein), aber es passt gut in mein friedlich gestimmtes Weltbild.
    :-)

    Herzliche Frühlingsgrüße an alle Leser
    A.B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.