Foto von Komet C/2020 F8 (SWAN)

Kleines Foto eines Kometen mit langem Schweif gefällig? Mit bloßem Auge wohl (noch) nicht gut sichtbar, hat jemand den Kometen am 28. April 2020 fotografiert. Mit etwas Glück könnte der Komet C/2020 F8 (SWAN) Ende Mai 2020 zu sehen sein. Der interstellare Komet Atlas ist dagegen zerbrochen.


Anzeige

Ich bin auf Twitter über die nachfolgende Meldung auf den Sachverhalt aufmerksam geworden. Damian Peach bezeichnet sich als Sternengucker, was wohl das Prädikat Amateur Astronom verdient.

Er hat den Kometen mit einer 200 mm F2 Linse mit einer Astro-Kamera (FLI CCD) aufgenommen. Ein beeindruckendes Foto, finde ich.

Der Komet C/2020 F8 (SWAN)

Der Komet C/2020 F8 (SWAN) wurde erst am 25. März 2020 auf Fotos der SWAN-Kamera entdeckt. Die Kamera befindet sich an Bord der Solar Heliospheric Observer (SOHO) Raumsonde. Der Komet ist aktuell 0,8 Astronomische Einheiten (AE, entspricht 120 Millionen km) von der Erde entfernt und im Sternbild des Wassermann zu finden. Er besitzt eine scheinbare Helligkeit von 5,6 und ist von einem dunklen Ort mit bloßem Auge sichtbar.

Der Komet könnte sich jetzt im Ausbruchsmodus befinden, in dem der riesige Schweif gebildet wird, und ist reich an Wasserstoff. Der Himmelskörper ist momentan am besten von der Südhalbkugel aus zu sehen (schlecht für meine Blog-Leser/innen aus Deutschland). Der Komet wird möglicherweise im nächsten Monat am Morgenhimmel die 3. Magnitude an Helligkeit erreichen. Dann sollte der Komet bei beginnender Dämmerung am besten zu sehen sein. Auf der Nordhalbkugel ist er möglicherweise Ende Mai am besten zu sehen, wenn er sich in der Nähe des Sterns Capella befindet.

 Komet C/2020 F8 (SWAN) Bahn
( Komet C/2020 F8 (SWAN) Bahn, Quelle: NASA)

Der Komet bewegt sich auf einer hyperbolischen Bahn und wird am 27. Mai 2020 sein Perihelium (sonnennächster Punkt) mit 0.43 AU (64 Millionen km) Entfernung von der Sonne erreichen.

Interstellarer Komet Atlas zerbrochen


Werbung

Eigentlich hatte ich auf den Kometen Atlas als Ereignis der kommenden Monate spekuliert. Bei C/2019 Y4 (ATLAS) handelt es sich, auf Grund der Bahndaten, vermutlich um ein interstellares Objekt, welches vor 5.000 Jahren bereits in zwei Kometen zerbrach. Der Komet wurde erst am am 28. Dezember 2019 im Sternbild Großer Bär entdeckt.


(Komet Atlas, Bruchstücke, Quelle: NASA)

Im April 2020 beobachtete das Weltraumtelekop Hubble jedoch, wie der Komet Atlas in mehr als ein Dutzend Teile zerbrach. Obiges Foto zeigt Aufnahmen der Bruchstücke. Nachfolgende Video zeigt die Bruchstücke noch deutlicher. Ein deutschsprachiger Artikel zu diesem Ereignis findet sich hier.

(Quelle: YouTube)

Kürzlich hatte heise diesen Artikel veröffentlicht. Darin ging es darum, das erste von einer Gemeinschaft finanzierte Bild des Kometen zu bekommen.

Ergänzung: Die NASA hat noch ein kleines Video veröffentlicht. Der extrasolare Komet 2I/Borisov  hat 2019 unser Sonnensystem besucht und ist der Sonne nahe gekommen. Details finden sich in diesem englischsprachigen Beitrag.

Ähnliche Artikel:
Außerirdischer: Erster interstellarer Asteroid gesichtet?
Interstellarer Asteroid: Form, fast wie ein ‘Raumschiff’
Interstellarer Asteroid Oumuamua auf Funkwellen untersucht
Extrasolarer Asteroid ‘Oumuamua wohl ein Komet*
Asteroid Oumuamua natürlichen Ursprungs aber mystisch
Nächster interstellarer Asteroid nachgewiesen
Dezember 2014: Erde von interstellarem Objekt getroffen
Komet 2I/Borisov: Besucher eines anderen Sonnensystems
Vor 3 Jahren: ESA-Sonde Rosetta stürzt auf Kometen
Video der Hayabusa2 Probennahme auf Komet Ryugu


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur, Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.