Aus Knochen geschnitzte, 13.500 Jahre alte Vögelchen

Es ist ein 'Gruß' aus der Altsteinzeit, den Archäologen in China ausgegraben haben. Vögelchen, die aus Knochen geschnitzt wurden und wohl 13.500 Jahre alt sind. Die älteste bekannte Kunst aus China sozusagen.


Anzeige

Ich bin die Tage auf dieses Thema über nachfolgendem Tweet aufmerksam geworden. Der Beitrag fasst die Entdeckungen zusammen.

Auch in Deutschland oder Europa sowie in Sibirien wurden aus Knochen geschnitzte Tierfiguren gefunden. Aber die Vögelchen aus der chinesischen Fundstädte Lingjing (Provinz Henan) unterscheiden sich von dem, was die Archäologen aus Europa kennen. Beim Alter von 13.500 Jahren wurde klar, dass die Fertigung von Tierskulpturen aus Knochenmaterial in Ostasien schon 8.500 Jahre früher als bisher bekannt erfolgte. Das Ganze habender Forscher Li Zhanyang von der Universität Shandong und internationale Kollegen im Wissenschaftsjournal Plos One veröffentlicht. Die Vögelchen sind das bisher älteste bekannte chinesische Kunstwerk. Neben dem im Tweet verlinkten deutschsprachigen Artikel findet sich ein englischsprachiger Beitrag bei CNN.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.