Grund für Rücktritt des NASA-Chefs für bemannte Raumfahrt

Kurz vor dem historischen Flug der beiden US-Astronauten mit einer SpaceX Crew Dragon-Raumkapsel zur Internationalen Raumstation (ISS) trat der Leiter der bemannten Raumfahrt der NASA, überraschend zurück. Nun ist der Grund bekannt geworden.


Anzeige

Es war ein Paukenschlag, den ich allerdings nicht im Blog thematisiert hatte. Im Mai 2020 trat Douglas Loverro, der Leiter des bemannten US-Raumfahrtprogramms, ohne Begründung und vor allem überraschend, von seinem Posten zurück. Was Beobachter aufhorchen ließ: Der Rücktritt erfolgte kurz vor dem Start der historischen SpaceX-Mission. Mit der der Mission sollten erstmals seit 2011 zwei Amerikaner wieder von US-Boden mit einer SpaceX Crew Dragon-Raumkapsel zur Internationalen Raumstation (ISS) fliegen.

ISS
(Internationale Raumstation ISS, Quelle: NASA, gemeinfrei)

Nun lese ich beim IT-Magazin heise in diesem Beitrag, dass der Grund für den Rücktritt durchgesickert ist. Loverro soll Boeing interne Informationen für eine laufende Ausschreibung zugesteckt haben. Das wurde bekannt, weil Boeing eingereichte Unterlagen nachbessern wollte. Nach einer internen Untersuchung wurde der Mann dann zum Rücktritt gezwungen.

Ähnliche Artikel:
SpaceX startet Raumkapsel ‘Crew Dragon’
Raumkapsel ‘Crew Dragon’ sicher gelandet
SpaceX: Unfall bei Test der Crew Dragon-Raumkapsel
SpaceX Starship-Prototyp fast fertig
SpaceX: Probleme mit Landefallschirmen
Im 1. Quartal 2020 sollen Astronauten mit SpaceX zur ISS
SpaceX: Test der Crew Dragon-Kapsel erfolgreich
Test: Startabbruch bei SpaceX Crew Dragon erfolgreich
SpaceX: Im Mai 2020 fliegen erste Astronauten zur ISS
SpaceX vor dem ersten bemannten Raumflug
SpaceX: Crew Dragon auf dem Weg zur ISS
US-Astronauten an ISS angekommen
Quadrantiden Meteorschauer von der ISS fotografiert
Plätzchen backen auf der Internationalen Raumstation (ISS)
Boeing Starliner Raumschiff: Start erfolgreich, ISS verpasst!
Andockmanöver an ISS gescheitert – 2. Versuch hat geklappt
ISS: Versorgungsflug braucht nur 3 Stunden zur Reise
Wie lebt es sich auf der Internationalen Raumstation (ISS)?
Soyus MS-13 im Anflug an die ISS
Start eines Soyus-Raumschiffs von der ISS gefilmt
Frühjahrsputz auf der internationalen Raumstation ISS
Mikroben im All, ISS voller Keime
Internationale Raumstation bekommt Roboter-Hotel


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.