Banksy, die Londoner U-Bahn und die neueste Aktion

Der Streetart-Künstler Banksy hat die Coronakrise genutzt, um sein neuestes Statement als Kunstprojekt zu setzen. In einen Schutzanzug gehüllt und mit Atemschutzmaske verkleidet, ist Banksy durch Londoner U-Bahnen gewandert und hat ‘die britischen Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie kommentiert’. Jetzt sind eine niesende Ratte, oder Nager mit Desinfektionsmittel in den U-Bahn-Waggons zu sehen. Dazu die Botschaft ‘Wenn du keine Maske trägst, kapierst du es nicht’. Das Ganze hat er als Video gefilmt und dann auf Instagram veröffentlicht. Die FAZ hat diesen Beitrag dazu veröffentlicht – dort sind Fotos und auch das Video abrufbar. Danke an Ulli für den Tipp.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Banksy, die Londoner U-Bahn und die neueste Aktion

  1. Die-Gedanken-sind-frei sagt:

    Kann man nicht mal 5 gerade sein lassen?
    Aber Behörden sind und bleiben wohl Behörden, egal wo auf der Welt auch in England. Leider wurde das Kunstwerk „wegen … (einer) strengen Anti-Graffitty-Politik beseitigt“. Schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.