Musik zum Sonntag: Simon & Garfunkel – The Boxer

Plattenspieler mit LP, Word Record Store DayIn der heutigen Musik zum Sonntag habe ich ein Folk/Rock Sänger-Duo mitgebracht, die ich schon Jahre auf der Agenda für diesen Blog hatte. Deren Stücke dürften das Leben vieler Blog-Leser und -Leserinnen ein Stück weit begleitet haben. ‘Man startete’ so ab dem Jahr 1957 (da habe ich noch nichts von mitbekommen) und legte einen Titel nach dem anderen vor. Dazwischen immer wieder Auflösungen und Neugründungen. Ladies und Gentlemens, hier sind Simon & Garfunkel.


Anzeige

Simon & Garfunkel, so die Wikipedia, war ein US-amerikanisches Folk-Rock-Duo, das im Jahre 1957 von den Schülern Paul Simon und Art Garfunkel gegründet wurde. Art Garfunkel war ausschließlich für den Gesang zuständig, seine Stimme verleiht den Stücken den unverwechselbaren Charakter, während Paul Simon sowohl als Sänger aktiv war, aber auch ein Instrument, (meist) eine Gitarre, während der Auftritte spielte. Das gibt den unvergleichlichen Sound von Simon & Garfunkel.

Die Werke der beiden aus dieser Frühzeit sind spurlos an mir und vielen Leuten vorbei gegangen. In den 60er Jahren schwenkte das Duo auf Folk-Rock um und konnte große Erfolge feiern. Bereits 1964 wurde auf dem Album Wednesday Morning, 3 A.M. der spätere Erfolgstitel The Sound of Silence in einer ersten Fassung veröffentlicht. Bei einem Aufenthalt in England in diesem Jahr entstanden viele der späteren Erfolgssongs des Duos.

Aber die Jungs waren auch gut im Auflösen und Gründen. So wurde Simon & Garfunkel 1957, 1981, 2003 und 2009 gegründet, die Auflösung erfolgte 1970, 1983, 2004 und 2010 – was für Dramen. im November 1966 erschien das Album Parsley, Sage, Rosemary and Thyme, auf dem auch der Titel Scarborough Fair zu finden ist. 1968 gab es den Titelsong Mrs. Robinson zum Film Die Reifeprüfung mit Dustin Hoffmann – ganz großes Kino. Mit der Single The Boxer aus dem Jahr 1969 dürften Viele etwas anfangen können und Ende Januar 1970 wurde zunächst das Lied Bridge over Troubled Water (und später das gleichnamige Album) veröffentlicht. 1970 löst sich das Duo aber erstmals auf. Ich habe hier The Boxer vom Album Bridge over Troubled Water mitgebracht.

Plattenspieler mit LP, Word Record Store Day(Plattenspieler mit LP, Quelle: Pexels/Pixabay CC0 Lizenz)

Aber ich möchte niemandem Mrs. Robinson, Scaborough Fair, The Sound of Silence (Madison  Square Garden) und natürlich das legandäre El Condor Pasa oder Cecilia vorenthalten. Haben wir rauf und runter gehört. Hier ist eine Fassung von Scarorough Fair mit einem Interview mit Andy Williams zu sehen. Andy wundert sich, dass die beiden, als er sie erstmals kennen lernte (da waren sie schon Stars), nur mit einem Spot, einem Mikrofon, einer Gitarre und den beiden Stimmen eine unglaubliche Performance über mehr als 2 Stunden mit ihrem Gesang hinlegten. Die Jungs waren schon ein Phänomen.

Eine späte Aufnahme aus dem Mai 2019 gibt es hier. Von Ulli stammt der Tipp (danke dafür), dass Arte hier das Konzert der Beiden im Central Park von 1981 als Aufzeichnug bereitgestellt hat – fette 87 Minuten (noch bis zum 21. Okt. 2020 verfügbar). Geht mit Ms. Robinson los und dann ist Simon & Garfunkel-Stimmung angesagt – aber die Jungs sind schon gut. Viel Spaß beim Schwelgen …

Ähnliche Artikel:
Musik zum Sonntag: Eric Burdon und The Animals
Musik zum Sonntag: Tito & Tarantula ‘After dark’
Musik zum Sonntag: Sonny & Cher – Little Man
Musik zum Sonntag: The Box Tops – The Letter
Musik zum Sonntag: Metallica – Nothing Else Matters
Musik zum Sonntag: The Lords – Poor Boy
Musik zum Sonntag: The Doors – Riders on the Storm
Musik zum Sonntag: Deep Purple – Child in Time
Musik zum Sonntag: The Dead South – In Hell I’ll Be In Good Company
Musik zum Sonntag: Poruska Poranya (Порушка-пораня)
Musik zum Sonntag – The Hooters – 500 Miles
Musik zum Sonntag: Cat Stevens ‘Lady D’Arbanville’
Musik zum Sonntag – Raise a glass – Mighty Oak
Musik zum Sonntag: The Ronnetes – Be My Baby
Musik zum Sonntag: America – A horse with no name
Musik zum Sonntag: Sting – Englishman In New York
Musik zum Sonntag: The Beatles – Come Together
Musik zum Sonntag: Aloe Blacc – I Need a Dollar
Musik zum Sonntag: Nancy Sinatra – Summer Wine
Musik zum Sonntag: Earth, Wind & Fire – September
Musik zum Sonntag: Blues Brothers ‘Rawhide’
Musik zum Sonntag: Chris Rhea – The Road to Hell
Musik zum Sonntag: The Tokens – The Lion Sleeps Tonight
Musik zum Sonntag: Rolling Stones – Living in a Ghost Town
Musik zum Sonntag: AVICI – Hey Brother
Musik zum Sonntag: Kungs – ‘I feel so bad’
Musik zum Sonntag: Blues Magoos – We Ain t Got Nothin Yet
Musik zum Sonntag: Youssou N’Dour – 7 Seconds
Musik zum Sonntag: The Sweet – Fox On The Run
Musik zum Sonntag: Wolfgang Riechmann – Wunderbar
Musik zum Sonntag: Mory Kanté – Yéké yéké
Musik zum Sonntag: The Stranglers – Golden Brown
Musik zum Sonntag: Visage – Fade To Grey
Musik zum Sonntag: Police – Don’t Stand So Close To Me
Musik zum Sonntag: Lost Frequencies – Are you with Me


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Musik zum Sonntag: Simon & Garfunkel – The Boxer

  1. Michael sagt:

    Am Freitag war auf arte das legendäre “Central Park Concert” (Wikipedia) zu sehen. Ist noch bis Oktober in der arte-Mediathek zu finden.

    • guenni sagt:

      Thx – mich deuscht, dass die gleiche Info im letzten Absatz des Beitrags steckte ;-). Möglicherweise überlesen?

      PS: War der Grund, warum ich die Beiden – die seit Jahren auf der Agenda dümplen – nach dem Hinweis von Ulli gerade heute im Blog aufgenommen habe. Passte einfach – danke für eure Tipps!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.