SpaceX: Starship macht 150 Meter Hopser

Nächster Erfolg für die US-Raumfahrtfirma SpaceX. Ein Prototyp des Starship (welcher später mal Menschen in den Weltraum befördern soll) ist bis auf eine Höhe von 150 Metern geflogen und danach sicher gelandet. Hier einige Impressionen und Informationen.


Anzeige

Hintergrund zum Starship

Es geht aktuell um den Prototyp des Starship (Sternenschiff) der US-Firma SpaceX. Mit dem Starship will SpaceX als Oberstufe auf einer SpaceX Falcon-Rakete ins Weltall und zu anderen Planeten fliegen. Über das Projekt hatte ich im Blog-Beitrag Starship: Bald Test in Texas berichtet. Laut Wikipedia plant das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX für 2020 suborbitale Tests, um 2021 mit dem Starship-Raumschiff einsatzbereit zu sein.

Allerdings hat man aktuell gewisse Schwierigkeiten. Das Gehäuse des Starship wird auch Millimeter dicken Stahlwänden zusammen geschweißt. Tests mit Prototypen endeten dann in spektakulären Exposionen. Im November 2019 hatte ich im Blog-Beitrag Satz mit X: Starship-Prototyp von SpaceX explodiert bereits berichtet, dass bei einem Test der Prototyp MK1 explodiert sei. Das war ein Druckbelastungstest für die Treibstofftanks. Dabei wurde der Deckel des Treibstofftanks weggesprengt und flog nach Berichten 150 Meter hoch. In den am Artikelende verlinkten Blog-Beiträgen kommen noch weitere Tests, die in Explosionen enden, hinzu.

Erster Testflug auf 150 Meter Höhe

Nun haben die Techniker von SpaceX aber mit einem neuen Prototyp des Starships einen ersten Demonstrationsflug absolvieren können. Vor wenigen Stunden hob das ‚fliegende Silo‘, wie ich es bezeichnen würde, für einen Testflug ab. Der Flug war auf eine Höhe von 150 Metern mit einer anschließend sicheren Landung projektiert. Hier ist ein Video des Flugs.

Beim Aufstieg sieht man, wie das Silo in Schieflage gerät, die Raketentriebwerke müssen dann geschwenkt werden, um die Lage zu stabilisieren. Das ist höchste Ingenieurskunst (erinnert mich an mein Studium vor vielen Jahrzehnten) – und erfordert Expertenwissen. Im Video ist eine Szene einer Kamera im unteren Teil des Starships eingeschnitten worden, der die Schwenks des Triebwerks zeigt. Dann klappen die Landestützen aus und das Starship landet wieder auf der Erde – ganz großes Kino, finde ich. Die Kollegen von heise haben hier noch einen Artikel zum Thema veröffentlicht.

Ähnliche Artikel:
Starship: Bald Test in Texas
SpaceX Starship-Prototyp fast fertig
Satz mit X: Starship-Prototyp von SpaceX explodiert
Touristenflüge: Mit SpaceX hoch hinaus ins All
Nächster Starship-Prototyp von SpaceX explodiert
SpaceX: Starship-Prototyp explodiert, und heute neuer Startversuch mit der Crew Dragon


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu SpaceX: Starship macht 150 Meter Hopser

  1. Mance sagt:

    @Das ist höchste Ingenieurskunst

    Darüber habe ich mir schon öfter mal den Kopf zerbrochen wie es möglich ist eine Rakete zu stabilisieren, vor allem beim Start wenn Stabilisierungsflossen mangels Geschwindigkeit noch keine Wirkung haben.
    Vor Allem, wie haben die das bei der V2 gemacht als es noch keine Computer gab. Nun habe ich das mal gegoogelt und bin verblüfft, was der Wernher von Braun und seine Mannschaft damals schon für Käpsele waren. Respekt.

    Ist hier ziemlich gut beschrieben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Aggregat_4

    PS
    Ich bewudere nur die techn. Leistung als solche, nicht dass da noch einer auf dumme Gedanken kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.