Reinfall: Gibt keinen mehrfarbig blühenden Hibiskus …

Violette HibiskusblüteDas nenne ich ja mal eine Pleite – ein richtiger Reinfall – ich Garten-Noob. Dachte schon, ich hätte die Entdeckung des Jahrhunderts gemacht: Ein Hibiskus-Busch, der weiß und violett blüht … stand einfach so in einem Vorgarten herum. Konnte das eine besondere Züchtung sein? Oder lässt sich ein Hibiskus propfen, so wie ein Obstbaum, wo verschiedene Apfelsorten an einem Baum wachsen? Ja, das geht, wie ich hier gelesen habe – dient aber der Vermehrung, da die modernen Züchtungen eine robuste Unterlage zur Wurzelbildung benötigen. War jemandem das Kunststück gelungen, zweifarbig blühenden Hibiskus zu pfopfen.


Anzeige

Aktuell blühen ja überall die Hibiskus-Büsche (auch als Garteneibisch bezeichnet – gibt auch den chinesischen Roseneibisch). Kürzlich habe ich mein Büro für einen Tag zugemacht und bin mit der Familie nach Dieburg (keine Stadt südlich von Frankfurt) gefahren. Da waren die Hibiskus-Büsche voll am blühen – aktuell blühen diese Pflanzen in den Gärten in den Höhenlagen des Taunus.

Violette Hibiskusblüte
(Violette Hibiskusblüte, Aufnahme: Born 2020, Dieburg)

Es gibt den Garteneibisch violett blühend, wie in obigem Foto – die Sorte liebe ich besonders. Aber auch der Farbton Ultramarine, oder mehr rötlich sowie weiß blühender Garteneibisch (Speciousus) mit rotem Herz ist im Gartenhandel erhältlich – siehe folgendes Foto.

Weiße Hibiskusblüte
(Weiße Hibiskusblüte, Aufnahme: Born 2020, Dieburg)

Ich kann mich an blühendem Hibiskus nicht satt sehen – täglich lauert eine neue Überraschung. Auf dieser Webseite finden sich Fotos, die zeigen, was Züchter da alles hingezaubert haben. Aber mit ‘der Überraschung’ hatte ich wirklich nicht gerechnet. Beim Nordic Walking kam ich in der Nachbarschaft an einem Vorgarten vorbei, wo dieser Hibiskus-Strauch wuchs und blühte.

Hibiskus-Strauch
(Hibiskus-Strauch mit weißen, violetten und roten Blüten, Aufnahme: Born 2020, Kelkheim)

Donnerwetter schoss es mir durch den Kopf, ein Hibiskus-Strauch mit weißen, violetten und roten Blüten. Ich habe dann noch ein wenig geschaut, aber der Blätterwald war undurchdringlich – egal aus welchem Winkel ich schaute, es schien ein Busch zu sein …


Werbung

… einen Tag später kam ich mit meiner Frau vorbei: Ach kuck mal, da ist ein Hibiskus mit verschiedenfarbigen Blüten … Quatsch, meinte meine Frau, da hat jemand zwei Sträucher ineinander gepflanzt. Also habe ich mich über den Zaun gebeugt und die Äste mal ein wenig zur Seite geschoben. In der Tat gelang es mir dann die Äste bis zu zwei getrennten Stämmen zurück zu verfolgen.

Die botanische Sensation 2020 muss also wohl ausfallen – schon wieder auf den Boden der schnöden Tatsachen zurückgeholt worden. Nun ja, jetzt, einige Tage später sind die roten Blüten weitgehend verschwunden und der weiße Hibiskus steht im voller Blüte. Da hat jemand eine gute Idee gehabt und einen kleinen Vorgarten optimal ausgenutzt.

Dabei fällt mir die Bemerkung meiner Frau ein: ‘Wir hatten ja auch einen Hibiskus, den hast Du ja durch einen Beschnitt gekillt, Du mochtest den nie leiden’. Peng, so was aber auch … nach längerem Nachdenken fiel es mir wieder ein. Den Hibiskus hatte ich ans Ende der Terrasse gepflanzt und musste den immer beschneiden, damit er nicht alles überwucherte. Aber hatte ich ihn durch den Beschnitt gekillt? Auch dort fiel mir ein, dass das Holz so komische kleine orange Punkte, wie Pilze, an vielen Stellen hatte (wie hier beschrieben). Dürfte die Rotpustel-Krankheit gewesen sein, die durch einen Befall durch einen Pilz hervorgerufen wird. Hat mein Hibiskus nicht überlebt – aber ich denke drüber nach, einen neuen Strauch an anderer Stelle zu pflanzen – bezüglich Pflege findet sich hier etwas.

Ähnliche Artikel:
Der Frühling 2020 ist im Anmarsch
Der Frühling 2020 in Bildern – I
Der Frühling 2020 in Bildern – II
Frühling: Pflaumen- und Kirschbaumblüte
Frühling 2020 – um Ostern – Teil 1
Frühling 2020 – um Ostern – Tulpenzeit – Teil 2
Frühling 2020: Weiß-blau und grün am Karfreitag
Der Frühling 2020 in Bildern: Kirschblüten – III
Frühling 2020: Birnbaum und Apfelbaumblüte
Frühling 2020: Stiefmütterchen
Frühling 2020: Kornblume
Frühling 2020: Klatschmohn
Frühling 2020: Schwertlilie (Iris) als ‘Zaungast’
Frühling 2020: Raps, blauer Himmel und grüne Bäume
1. Mai-Impressionen: Unser Öl leuchtet gelb
Mai-Impressionen: Raps- und Apfelblüte
Impressionen vom Sommergarten: Malven, Zinnien und mehr
Impressionen vom Sommergarten: Lilien
Novemberimpressionen: Herbstwald, Wandern am Taunussteig


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Foto, Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.