Asteroid 2020 QG: Engster jemals beobachteter Vorbeiflug

Letzten Sonntag sind wir nochmals ‚davongekommen‘. Der kleine Asteroid 2020 QG ist an der Erde vorbei geflogen, ohne in die Erdatmosphäre einzutreten. Es war aber der engste bisher beobachtete Vorbeiflug eines Asteroiden an der Erde.


Anzeige

Ich bin durch den nachfolgenden Tweet von CNet auf diese Thematik aufmerksam geworden. Die Redaktion hat das Thema in diesem Artikel aufbereitet.

Der Asteroid hatte seine Annäherung an die Erde am 16. August 2020, am selben Tag, an dem er zum ersten Mal von der Zwicky Transient Facility gesichtet wurde. Diese Einrichtung dient zur astronomischen Durchmusterung des Himmels, um solche Annäherungen zu entdecken.

Die ESA teilte in obigem Tweet mit, dass der kleine Asteroid 2020 QG in nur rund 2.950 km Distanz an der Erde vorbei geflogen sei. Erst sechs Stunden nach dem Vorbeiflug wird der Himmelskörper entdeckt. Der Grund: Der Himmelskörper näherte sich aus Richtung Sonne, war also für die Teleskope nicht zu sehen. Allerdings wäre bei einem Einschlag wohl nicht all zu viel passiert, der Durchmesser wird auf 2,9 bis 4,6 Meter geschätzt. Die FR hat diesen deutschsprachigen Artikel mit einigen zusätzlichen Informationen veröffentlicht.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.