USA: Mehr Schallplatten als CDs verkauft

Plattenspieler mit LP, Word Record Store DayLang ist’s her, da gab es noch Schallplatten mit Musik. Aber mit dem Siegeszug der Audio-CD ging es mit der Schallplatte zurück und ab 1986 wurden mehr CDs als Schallplatten verkauft. Jetzt ist die erwartete Überraschung eingetreten: Die Schallplattenverkäufe in den USA toppen den Absatz mit Audio-CDs.


Anzeige

Ich hatte bereits im September 2019 im Artikel Wow! Schallplatten toppen bald wieder die CD auf die sich anbahnende Entwicklung hingewiesen. Denn Totgesagte leben oft länger. Die Schallplatte kommt wieder und überholt die CD, so die damalige Prognose.

Plattenspieler mit LP, Word Record Store Day(Plattenspieler mit LP, Quelle: Pexels/Pixabay CC0 Lizenz)

Gestern bin ich auf SPON über diesen Artikel gestolpert. Die Recording Industry Association of America (RIAA) gab bekannt, dass die US-Verbraucher 2019 für insgesamt 232,1 Millionen Dollar Schallplatten gekauft haben. Für die Audio-CDs (Compact Discs) wurden lediglich 129,9 Millionen Dollar ausgegeben. Was für eine Entwicklung, wer hätte das vor 20 Jahren gedacht? Allerdings gehört auch zur bitteren Wahrheit, dass die physischen Tonträger mittlerweile nur noch ein Nischendasein fristen. Die heutige Jugend bezieht ihre Musik per sogenanntem Streaming aus dem Internet.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.