Straßenverkehr: CO2-Ausstoß 2018 um 24% höher als 1990

VW-KäferAktuell erleben wir ja bereits die Folgen des Klimawandels, der dem CO2-Anstieg in der Erdatmosphäre als Verursacher zugeschrieben wird. Der PKW-Verkehr trägt maßgeblich zum CO2-Ausstoß bei. Vor einigen Tagen hatte ich über die Zunahme der PKW-Dichte in Deutschland im letzten Jahrzehnt berichtet (siehe Die Bedeutung des Autos ist in den letzten Jahren gestiegen). Jetzt hat das Statistische Bundesamt (Destatis) interessante Zahlen zum CO2-Ausstoß zwischen 1990 und 2019 vorgelegt.


Anzeige

Verstopfte Straßen, hohe Unterhaltskosten und schlechte Luft: Die negativen Seiten des Autofahrens sind unübersehbar. Dennoch ist das Auto nach wie vor das unangefochtene Fortbewegungsmittel unserer Gesellschaft. Der Pkw-Bestand steigt und damit auch das Verkehrsaufkommen und die Emissionen.

80% der Personenbeförderung mit Pkw

Aktuell entfallen mehr als 80 % der Personenbeförderung auf Pkw. In Deutschland lag der Pkw-Anteil am motorisierten Personenverkehr 2017 bei über 80 %. Busse und Bahnen kamen zusammen nur auf einen Anteil von unter 20%. In anderen EU-Staaten ist die Dominanz des Autos ähnlich stark.

Insgesamt sind auf Deutschlands Straßen mehr als 47 Millionen Autos unterwegs. 2018 erreichte die Auto-Dichte hierzulande den neuen Höchststand von 57 Pkw je 100 Einwohner/-innen. Im EU-Vergleich lag Deutschland damit auf Rang 7. Die EU-weit höchste Motorisierungsquote hatte Luxemburg mit 68 Pkw je 100 Einwohner/-innen, die niedrigste Rumänien (33 Pkw je 100 Einwohner/-innen).

Klassische Verbrennungsmotoren dominieren

Rund 98 % aller in Deutschland zugelassenen Autos sind mit einem klassischen Verbrennungsmotor ausgestattet, wovon zwei Drittel mit Benzin und ein Drittel mit Diesel fahren. Nur 2 % der Pkw verfügten über einen alternativen Antrieb wie Flüssiggas, Erdgas, Hybrid oder Elektro. Vor allem das Elektroauto steht gegenwärtig als emissionsarme Alternative im Fokus. Dennoch hatten 2018 nur rund 1 % der 3,4 Millionen neu zugelassenen Pkw in Deutschland einen Elektroantrieb. In den meisten europäischen Staaten lag der Anteil ähnlich niedrig. Eine Ausnahme bildete Norwegen, wo 2018 rund ein Drittel (33 %) der neu zugelassenen Pkw Elektroautos waren (Quelle: Erstzulassungen insgesamt, Elektroautos). Das hat Folgen für den CO2-Ausstoß.

CO2-Ausstoß Straßenverkehr in der EU (Destatis)
CO2-Ausstoß Straßenverkehr in der EU (Destatis)

Im EU-weiten Straßenverkehr wurden 2018 rund 888 Millionen Tonnen Kohlendioxid ausgestoßen. Das sind 24% mehr CO2-Ausstoß als im Jahr 1990. Das Statistische Bundesamt (Destatis) macht Pkw und Motorräder für einen Großteil der Emissionen im Straßenverkehr verantwortlich. Mehr Informationen hat das Statistische Bundesamt (Destatis) hier zum nachlesen veröffentlicht.

Im Jahr 2018 kamen mehr als 25 000 Menschen im Straßenverkehr ums Leben. Allein in Deutschland waren es 2018 mehr als 3 000 Menschen. Das entsprach durchschnittlich neun Personen pro Tag. Teure Folgen des Autoverkehrs.

Ähnliche Artikel:
Die Bedeutung des Autos ist in den letzten Jahren gestiegen
Software-Updates bei Diesel-PKWs bringen nichts
Deutschland und seine Flops im Straßenverkehr
Audi, das KBA, die Politik und der Dieselskandal
Dieselfahrverbot: Nachrüsten soll es richten? Geht noch nicht
Dieselskandal: VW-Käufern droht Verjährung
Indien: Dieselfahrzeuge vor dem Aus?
Autonomes Fahren, das wird noch dauern
1000 Euro: Teures Falschparken
Falschparken: ‘Vertragsstrafe von deinem Supermarkt’ …
Tesla 3: Schlechte Verarbeitung
Allwetterreifen, der neue Trend
Versicherungsvergleich: Nicht immer sind Portale besser
Diesel-Falle für Leasing-Nehmer


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.