Formel 1: Honda steigt 2021 aus …

Kleine Meldung für Motorsport Begeisterte: Die Meldung des Morgens lautet, dass das Team Honda im Jahr 2021 nicht mehr an der Formel 1 teilnehmen wird. Honda war der Lieferant der Motoren für Rennteams wie Red Bull.


Anzeige

Klimawandel und steigende Kosten scheinen in Japan zu einem Sinneswandel bei Honda geführt zu haben. Ich bin eben auf Twitter über diesen englischsprachigen Artikel von Arstechnica gestolpert, der die Honda-Entscheidung von heute morgen aufgegriffen hat. Der Präsident von Honda erklärte:

Honda beendet Teilnahme an FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft

Honda gibt bekannt, dass die Firma beschlossen hat, ihre Teilnahme an der FIA*1 Formel 1 (F1)-Weltmeisterschaft als Aggregatelieferant zum Ende der Saison 2021 zu beenden.

Honda war über das Honda Racing F1 Team  erst 2015 wieder in den Wettbewerb in der Formel 1 (F1) als Aggregate-Lieferant für diverse Teams eingestiegen. Da die Automobilindustrie eine Periode großer Veränderungen durchläuft, hat Honda beschlossen, die „Verwirklichung der Klimaneutralität bis 2050“ anzustreben. Dieses Ziel wird als Teil von Hondas Umweltinitiativen verfolgt, was eine der obersten Prioritäten von Honda als Mobilitätshersteller ist.

Daher scheint die Teilnahme an der Formel 1 keinen Platz mehr zu haben. Honda will die Ausgaben für sein F1-Motorenprogramm von 164 Millionen Dollar (140 Millionen Euro) pro Jahr stattdessen für kohlenstofffreie Technologie für PKWs einschließlich batterie- und brennstoffzellenbetriebener Elektrofahrzeuge, einsetzen. FAZ und Motor-Sport-Total machen sich in eigenen Artikeln Gedanken, wie es mit der Formel 1 weiter gehen wird.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.