Musik zum Sonntag: The Big Bopper – Chantilly Lace

Plattenspieler mit LP, Word Record Store DayJiles Perry Richardson, Jr. wäre am gestrigen Samstag (24.10.) 90 Jahre alt geworden. Leider ist Richardson viel zu früh verstorben. In der heutigen Musik zum Sonntag habe ich daher sein bekanntestes Stück Chantilly Lace, welches er unter seinem Künstlernamen ‚The Big Bopper‘ veröffentlichte, mitgebracht. Ich hatte Richardson aber bereits seit einiger Zeit auf meiner Liste für die Musik zum Sonntag stehen.


Anzeige

Es ist eine traurige Geschichte rund um Jiles Perry Richardson, Jr., der am 4. Oktober 1930 in Sabine Pass, Texas, geboren wurde. Richardson, der Rechtswissenschaft am Lamar College studierte und mit einer Band sowie dem dortigen Chor Musik machte, arbeitete während seines Studiums in Teilzeit beim Radiosender KTRM. Nach dem Wehrdienst begann Richardson wieder bei KTRM zu arbeiten und moderierte die Sendung Dishwashers’ Serenade.

Nachdem Richardson einigen College-Studenten bei einem Tanz, The Bop genannt, zugesehen hatte, nannte er sich The Big Bopper. Er bekam eine neue Sendung und wurde kurz darauf Programmdirektor. 1957 brach Richardson den damaligen Rekord im Dauer-Moderieren um acht Minuten, indem er fünf Tage, zwei Stunden und acht Minuten am Stück moderierte. 1958 wirkte er im ersten Musikvideo mit und begann in dieser Zeit Lieder zu schreiben, wie man in der Wikipedia nachlesen kann. 

Im Sommer 1958 veröffentlichte er als zweiten Versuch eine Single, auf deren B-Seite der Titel Chantilly Lace enthalten war. Das Stück stieg bis auf Platz 6 in den Pop-Charts und blieb 22 Wochen in den Top 40. Nach dem Erfolg mit Chantilly Lace nahm sich Richardson eine Auszeit von KTRM und schloss sich Buddy Holly an, der mit Ritchie Valens, Dion and the Belmonts und Frankie Sardon an der Winter Dance Party Tour teilnahm. Am 2. Februar 1959, nach einem Auftritt im Surf Ballroom in Clear Lake (Iowa), charterte Buddy Holly eine Beechcraft Bonanza, um zum nächsten Auftritt nach Moorehead, nahe Fargo, North Dakota, vorauszufliegen, während die restlichen Tour-Mitglieder mit dem Bus nachkommen sollten.

Weil es im Tourbus Probleme mit der Heizung gab und Richardson bereits erste Anzeichen einer Grippe zeigte und deshalb nicht fahren wollte, überließ ihm Waylon Jennings, eines von Hollys neuen Bandmitgliedern, seinen Platz im Flugzeug. Am 3. Februar 1959 stürzte das Flugzeug während eines Schneesturms, kurz nach dem Start, in ein Feld. Der Pilot und seine Passagiere kamen bei diesem Absturz ums Leben. Ich hatte dies im Blog-Beitrag Buddy Holly: 50. Todestag thematisiert.

Genug der Vorbemerkungen, einfach mal in das Stück reinhören. Eine TV-Aufzeichnung lässt sich hier auf YouTube anhören. In diesem Sinne viel Spaß beim Hören und schönen Sonntag.

Plattenspieler mit LP, Word Record Store Day
(Plattenspieler mit LP, Quelle: Pexels/Pixabay CC0 Lizenz)

Ähnliche Artikel:
Musik zum Sonntag: Dave Brubeck – Take Five
Musik zum Sonntag: Ekseption … Toccata
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Candy Dulfer: Lily was here
Musik zum Sonntag: Tito & Tarantula ‘After dark’
Musik zum Sonntag: Little Eva – The Locomotion
Musik zum Sonntag: The Searchers – Love potion number 9
Musik zum Sonntag: She’s not there – The Zombies
Musik zum Sonntag: Sade – Smooth Operator
Musik zum Sonntag: El Condor Pasa
Musik zum Sonntag: Johnny Wakelin – In Zaire
Musik zum Sonntag: Cat Stevens ‘Lady D’Arbanville’
Musik zum Sonntag: Procol Harum – A Whiter Shade of Pale
Musik zum Sonntag: The Champs “Tequila”
Musik zum Sonntag: Blues Brothers ‘Rawhide’
Musik zum Sonntag: Corey Hart ‘Sunglasses at night’
Musik zum Sonntag: Alan Stivell – Tri Martolod
Musik zum Sonntag: Janis Joplin – Mercedes Benz
Musik zum Sonntag: The Foggy Dew – Ye Jacobites by Name
Musik zum Sonntag: Sonny & Cher – Little Man
Musik zum Sonntag: The Box Tops – The Letter
Musik zum Sonntag: Metallica – Nothing Else Matters
Musik zum Sonntag: The Lords – Poor Boy
Musik zum Sonntag: The Doors – Riders on the Storm
Musik zum Sonntag: Deep Purple – Child in Time
Musik zum Sonntag: The Dead South – In Hell I’ll Be In Good Company
Musik zum Sonntag: Poruska Poranya (Порушка-пораня)
Musik zum Sonntag – The Hooters – 500 Miles
Musik zum Sonntag: Kungs – ‘I feel so bad’
Musik zum Sonntag: Mory Kanté – Yéké yéké
Musik zum Sonntag: The Stranglers – Golden Brown
Musik zum Sonntag: Police – Don’t Stand So Close To Me
Musik zum Sonntag: Lost Frequencies – Are you with Me
Musik zum Sonntag: Adrian Celentano – Azzurro
Musik zum Sonntag: Bill Withers – Ain’t No Sunshine
Musik zum Sonntag: The Lovin’ Spoonful – Summer in the City


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.