Problem: Katalysator-Klau in Deutschland

PolizeiEs ist ein wachsendes Problem in Deutschland, was aber wohl noch nicht im Bewusstsein der Öffentlichkeit angekommen ist. Es betrifft den Diebstahl von Katalysatoren an PKWs, der steigenden Rohstoffpreisen geschuldet ist. Organisierte Kriminalität scheint in diesem Bereich aktiv zu sein.


Anzeige

Du kommst am Morgen zu deinem Laternenparkplatz oder zum auf dem Firmengelände abgestellten Fahrzeug, willst losfahren und die Lambda-Sonde meldet einen Alarm oder das Auto springt nicht an. Unbekannte haben den Katalysator aus der Auspuffanlage heraus gesägt.

Katalysatordiebstähle in Polizeimeldungen

Geht man die Polizeimeldungen durch, häufen sich die Meldungen zu Katalysatordiebstählen bei Autos. Eine Polizeimeldung vom 23. Oktober 2020 der Polizei Gelsenkirchen:

Nachdem unbekannte Täter in mindestens drei Fällen Katalysatoren aus geparkten Fahrzeugen herausgeschnitten haben, sucht die Polizei nach Zeugen. Zuletzt waren die Beamten um 13.20 Uhr am Donnerstag, 22. Oktober 2020, zum Parkplatz der Zoom-Erlebniswelt an der Bleckstraße gerufen worden. Dort hatten Unbekannte in der Zeit von 10 bis 13.20 Uhr den Katalysator vom Unterboden eines VW Polo entfernt. Auf ähnliche Weise hatten Unbekannte zuvor zwischen Dienstagabend, 20. Oktober, und Mittwochmorgen, 21. Oktober, zwei Autos des gleichen Fabrikats an der Kirchhellenstraße Straße beschädigt. Wer war Zeuge?

Vom 23. Oktober 2020 ist auch diese Meldung der Polizei Korbach zu einem Katalysatordiebstahl:

Vermutlich am vergangenen Wochenende, 16.-19.10.2020, wurde in Korbach in der Solinger Straße ein weiterer Katalysator entwendet (siehe Pressemeldung). Der Besitzer eines roten VW Polo hatten seinen Wagen am Donnerstag, 15.10.2020, ordnungsgemäß verschlossen auf einem Parkplatz vor seinem Wohnhaus zum Parken abgestellt. Als er am Mittwoch, 21.10.2020, sein Fahrzeug wieder benutzen wollte, stellte er den Diebstahl fest. Unbekannte Täter hatten auch in diesem Fall das Fahrzeug mit einem Wagenheber aufgebockt und den Katalysator von der Auspuffanlage abgetrennt und entwendet. Es entstand ein Schaden von 500 Euro.

Und zum 25. Oktober 2020 meldet die Polizei Ludwigshafen einen ähnlichen Vorfall:

Im Verlaufe der vergangenen Woche wurde in der Knollstraße an einem grünfarbenen PKW der Marke Mitsubishi der Katalysator entwendet. Es wird in dieser Sache um Zeugenhinweise und ggf. verdächtigen Wahrnehmungen unter der Telefonnummer 0621/963-2122 oder piludwigshafen1@polizei.rlp.de gebeten.

Eine weitere Meldung vom 18. Oktober 2020 aus Völklingen findet sich in diesem Artikel eines lokalen Mediums. Auch dort wurden drei Katalysatoren aus Fahrzeugen, die an Straßen geparkt waren, herausgeschnitten.

Organisierter Katalysatordiebstähle in Deutschland

Ich bin vor einer Woche auf einen Artikel von Zeit Online gestoßen, der das Thema etwas genauer beleuchtet. Es kommt in Deutschland offenbar zu einem organisierten Diebstahl von Katalysatoren. Diese werden von den Kriminellen binnen einer Minute aus der Auspuffanlage des abgestellten Autos herausgeschnitten.

Genaue Statistiken werden weder von der Polizei noch von Versicherungen geführt, da ein geklauter Katalysator unter ‚Teilediebstahl‘ geführt wird. Aber das Thema schein ‚wahrnehmbar‘, wie die HDI-Versicherung schreibt. Hintergrund ist, dass ein Katalysator einige Gramm Platin, Palladium und Rhodium stecken. Diese Edelmetalle lassen sich im Schrotthandel zu Geld machen – Händler zahlen für gebrauchte Katalysatoren zwischen 60 und 600 Euro, so die Zeit. Das wird dann für die Banden ein lohnendes Geschäft – unterbunden werden könnte dies meiner Meinung nach nur durch einen zwingenden Herkunftsnachweis für die gebrauchten Katalysatoren.

Ähnliche Artikel:
Krass: Hund fährt mit Auto 30 Minuten rückwärts
Straßenverkehr: CO2-Ausstoß 2018 um 24% höher als 1990
Die Bedeutung des Autos ist in den letzten Jahren gestiegen
Generelles Tempolimit auf Autobahnen und die Kosten
Citroën AMI: Elektroauto für 6.900 Euro
BMW-Letrons: Das Auto, das zum Roboter wird
Auto-Historie: Der BMW Z1 mit versenkbaren Türen
Neues Video des luftlosen Autoreifens von Michelin
Konzept: Luftloser Autoreifen von Michelin auf der IAA 2019
Auto rast in Holzlaster – Fahrer hatte großes Glück
Verkehrsleitkegelaufstellmaschine für die Autobahn
Australien: Selbstfahrende Autos erkennen keine Kängurus
Riskant: Keyless-Systeme und der Autoklau
Fails: Tesla, die Smart Summon-Funktion und die Unfälle
Tesla Autopilot mit einfachen Marken ausgetrickst
Moderne (Tesla-)Fahrzeuge als (un-)heimliche Datensammler
Knatsch zwischen Tesla und Mobileye
Einnickender Tesla-Fahrer fährt Autobahn-Leitkegel um
Tesla 3: Schlechte Verarbeitung
Tesla: Das ist, wenn dein Händler dein Auto zusammen baut
Montagsauto Tesla Modell 3 … und VW ID3 überholt Tesla
Tesla ruft Tausende Fahrzeuge wegen Aufhängungsproblemen in die Werkstätten


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Technik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.