Spaziergänge an November-Nachmittagen

Eiche im HerbstkleidDer November ist ja meistens ein trüber, kalter und regnerischer Monat, wo man kaum raus möchte. Aber am Wochenende, gestern und heute gab es sie: Die Gutwetter-Phasen, an denen die Sonne schien. Gestern Morgen war der Himmel grau und diesig, versprach wettermäßig einen bescheidenen Tag. Da hörte ich beim Frühstück im Radio, dass ein Sturmtief über Irland wüten würde. Das sollte Deutschland einen klaren Himmel und etwas Sonnenschein bescheren. Habe nicht dran geglaubt, aber so um 10 bis 11 Uhr riss der Himmel auf und die Sonne kam heraus. Habe ich natürlich genutzt, um mit meiner Frau am Nachmittag einen größeren Spaziergang in der Natur zu machen. Genau wie am letzten Wochenende, wo das Wetter Samstags und Sonntag noch sonnig war. Und heute früh regnete es. Aber plötzlich gab es um 11 Uhr einen blauen Himmel, so dass ich auch am Nachmittag einen Spaziergang unternehmen konnte. Hier einige Foto-Impressionen.


Anzeige

Das nachfolgende Foto habe ich am 18. November 2020 per Smartphone geschossen. Es fängt so richtig die Herbststimmung ein: Blauer Himmel mit einigen Kondensstreifen, das Gras der Wiesen ist noch grün. Und dann die Eichen, die mit ihrem braunen und gelben Laub in der Sonne leuchten.

Eiche im Herbstkleid
Eiche im Herbstkleid (18.11.2020)

Einige hundert Meter weiter gibt es diese Birke, deren weiße Rinde im nachmittäglichen Sonnenlicht glänzt. Die gelben Blätter des Herbstlaubs geben einen schönen Kontrast zum blauen Himmel. Und wer ganz genau hin schaut, erkennt an einem Ast links eine große Mistel, die sich dort angesiedelt hat.

Birke im Herbstlaub
Birke im Herbstlaub (18.11.2020)

Nachfolgendes Foto zeigt die gleiche Birke am heutigen Nachmittag, wo der Himmel nicht mehr ganz so blau war. Schaut alles irgendwie trauriger aus, keine gelben Blätter mehr. Aber die Mistel ist als runde Silhouette im Geäst zu erkennen.

Birke im Herbst
Birke im Herbst (19.11.2020)

Dafür habe ich in nachfolgendem Foto eine Leuchterscheinung vor dem wolkenverhangenen Himmel fotografiert, die ich für eine Art beginnenden Regenbogen halte. Denn der Blick ging nach Osten, irgend etwas musste die Sonne in meinem Rücken reflektieren.


Werbung

Beginnender Regenbogen?
Beginnender Regenbogen? (19.11.2020)

War aber trotzdem ein genialer Nachmittag, denn als ich mich gegen Süd-Westen drehte, riss dort der Wolkenschleier am Himmel auf und ich konnte die rot leuchtenden Wolken mit Mondsichel am späten Nachmittagshimmel fotografieren.

Wolken und Mond am November-Himmel
Wolken und Mond am November-Himmel (19.11.2020)

Wolken und Mond am November-Himmel
Wolken und Mond am November-Himmel, Portrait-Modus (19.11.2020)

Nachfolgendes Foto mit Blick nach Westen zeigt bereits den Sonnenuntergang. Die Hänge des Tals im Hintergrund leuchten noch in der untergehenden Sonne. Auch die durch Kondensstreifen erzeugten Wolken werden noch durch das Sonnenlicht angestrahlt. War einfach ein genialer Nachmittag, mit Sonne und einem eigenartigen Licht, kurz vor dem Sonnenuntergang, der aktuell schon um 16:00 Uhr passiert.

Sonnenuntergang im November 2020
Sonnenuntergang im November 2020 (18.11.2020)

Um 18:00 Uhr gab es dann bereits einen phantastischen Sternenhimmel – wobei mir draußen einfach zu kalt war, um die Leoniden-Sternschnuppen zu schauen. Nachfolgende Fotos stammen vom letzten Wochenende, wo ich ebenfalls auf einem 12 km langen Spaziergang im Taunus unterwegs war.

Herbsthimmel 2020
Herbsthimmel 2020 (14.11.2020)

Obiges Foto zeigt eine Impression mit Obstwiesen im Vordergrund, Blick auf leicht bewölkten aber blauen Himmel und ein Dorf sowie ein Sendemast im Hintergrund. Sind die ‚Bergdörfchen‘ bei uns im Taunus.

Herbststimmung in Flug und Wald
Herbststimmung in Flug und Wald (14.11.2020)

In obigem Foto ist die Wintergerste bereits ausgetrieben und das Feld schimmert grün vor den herbstlichen Taunuswäldern. Das nächste Foto zeigt den Blick nach Süd-Westen, auf die untergehende Sonne. Der Weg gehört zu meinen Lieblingsstrecken, da bei einem Nachmittagsspaziergang der Blick in Richtung Nachmittags- oder Abendsonne geht und man die Hügel des Taunus samt einem Taleinschnitt sieht. Erinnert mich immer an den Schwarzwald.

Sonnenuntergang im Taunus - Nov. 2020
Sonnenuntergang im Taunus (14.11.2020)

Sonnenuntergang im Taunus - Nov. 2020
Sonnenuntergang im Taunus (14.11.2020)

Es ist einfach eine geniale Location, in deren Umgebung ich wohnen und arbeiten darf. Und die Tätigkeit als Freiberufler gibt mir die Möglichkeit, diese Landschaften auch an Werktagen auf Spaziergängen erleben und genießen zu dürfen.

Ähnliche Artikel:
Frühling: Pflaumen- und Kirschbaumblüte
Frühling 2020 – um Ostern – Teil 1
Frühling 2020 – um Ostern – Tulpenzeit – Teil 2
Frühling 2020: Weiß-blau und grün am Karfreitag
Der Frühling 2020 in Bildern: Kirschblüten – III
Frühling 2020: Birnbaum und Apfelbaumblüte
Taunus-Orchideen? Nein, Indisches Springkraut
Frühling 2020: Kornblume
Frühling 2020: Klatschmohn
Frühling 2020: Raps, blauer Himmel und grüne Bäume
1. Mai-Impressionen: Unser Öl leuchtet gelb
Mai-Impressionen: Raps- und Apfelblüte

Foto-Projekt: Blühender Ackerrandstreifen – Teil I
Foto-Projekt: Blühender Ackerrandstreifen – Teil II
Foto-Projekt: Blühender Ackerrandstreifen – Teil III
Foto-Projekt: Blühender Ackerrandstreifen – Teil IV

Novemberimpressionen: Herbstwald, Wandern am Taunussteig


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Foto, Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.