Mr. Tagesschau, Jan Hofer, geht in Rente

Kurze Meldung, die aber eigentlich seit Ende September 2020 bekannt ist. Mister Tagesschau, Jan Hofer, verlässt Ende des Jahres die ARD und damit die Tagesschau als Chefsprecher. Jan Hofer will sich endlich seinem Unruhestand widmen.


Anzeige

Das Gesicht der Tagesschau ist für mich Jan Hofer – seit ewigen Zeiten. Ok, nicht ganz, genau genommen, seit Oktober 2004 ist er Chefsprecher. Aber Hofer taucht seit 1985 in der Tagesschau als Sprecher auf. Nachfolgendes Foto, dass die ARD veröffentlicht hat, zeigt ihn in einer Sendung aus 1985.

Jan Hofer, 1985 in der Tagesschau
Jan Hofer, 1985 in der Tagesschau, Quelle: ARD

Kommt mir wie eine Ewigkeit vor, der Hofer hat doch schon immer die Tagesschau gemacht? Obwohl, es gab Dagmar Berghoff, Wilhelm Wieben, Werner Veigel,  Karl-Heinz Köpcke und viele mehr (siehe).

Aber die Zeiten von Mister Tagesschau sind wohl gezählt, denn Jan Hofer geht im Jahr 2021 in Rente. Sein Vertrag mit der ARD läuft Ende 2020 aus und er wird seine Aufgabe als Tagesschau-Chefsprecher an Jens Riewa übergeben. Das teilte die Tagesschau bereits Ende September 2020 mit.

"Der überragende Erfolg der tagesschau wäre ohne Jan Hofer nicht denkbar. Er war über Jahrzehnte das Gesicht und die Stimme für seriöse Nachrichten in Deutschland. Wir haben ihm viel zu verdanken", sagte NDR-Intendant Joachim Knuth.

Ich habe mal in der Wikipedia nachgeschaut: Jan Hofer wurde am 31. Januar 1952 in Wesel geboren. Er ist also 68 Jahre alt und wird Ende Januar 2021 69 – Zeit, aufzuhören. Ich habe hier gelesen, dass es im Sommer noch nicht klar war, ob der Vertrag verlängert wird. Nun ja, Hofer hat einen fünfjährigen Sohn, dem er nun seine Zeit widmen kann, wie man im verlinkten Beitrag nachlesen kann. Ansonsten hat er auf seiner Webseite einige Aktivitäten präsentiert, so dass ihm sicher nicht langweilig wird. Jedenfalls alles Gute von hier für seinen Unruhestand … ich werde dann mal beobachten. 


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.