Enigma-Chiffriermaschine auf dem Grund der Ostsee entdeckt

Es ist ein Zufallsfund: Eine Enigma-Chiffriermaschine aus dem 2. Weltkrieg, die auf dem Grund der Ostsee durch Taucher gefunden wurde. Mit diesen Maschinen wurden Nachrichten der deutschen Wehrmacht vor dem Versenden per Funk verschlüsselt. Die Enigma war daher das große gehütete Geheimnis der deutschen Wehrmacht.


Anzeige

Ich bin über Twitter erstmals auf die Nachricht des gestrigen Tages gestoßen. Der NDR berichtet hier  und NTV hat diesen Artikel zum Thema gebracht.

Enigma-Chiffriermaschine

Es ist ein Zufallsfund, den Taucher der Umweltorganisation WWF in der Geltinger Bucht machten: Eine "Enigma" Codiermaschine der deutschen Marine aus der Nazizeit, die auf dem Grund der Ostsee lag. Die Forschungstaucher der Kieler Firma Submaris suchenim Auftrag der Naturschutzorganisation WWF am Grund der Ostsee nach herrenlosen Fischernetzen. 

Florian Huber, Unterwasserarchäologe und Submaris-Taucher, fand dann Anfang November am Grund der Ostsee eine selten gewordene Enigma-Maschine. Die Nazis verschlüsselten während des zweiten Weltkriegs Funksprüche der deutschen Wehrmacht mit Hilfe der Enigma. Huber vermutet, dass die Enigma in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs bei einer großangelegte Selbstversenkungsaktion der Marine über Bord gegangen ist. Damit sollte eine Übergabe von rund 50 U-Booten an die Alliierten verhindert werden. Weitere Details sind in den verlinkten Artikeln nachlesbar.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Wissenschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert