Surveyor 2-Raketenstufe kurzzeitig neuer Erdbegleiter

Es ist vermutlich ein Gruß aus der Vergangenheit: Astronomen haben ein Objekt entdeckt, welches der Erde kurzzeitig als 'Mond' folgt, aber wohl bald wieder in einen Sonnenumlaufbahn einzuschwenken. Im Jahr 2036 wird das Objekt dann wieder zum 'Mond'. Vermutlich handelt es sich im die Oberstufe einer Rakete der Surveyor 2-Mondmission der Amerikaner.


Anzeige

Die gescheiterte Surveyor 2-Mission

Surveyor 2 war die zweite Mondmission der US-Raumfahrtagentur NASA. Mit dem Surveyor-Programm sollte die bemannte Mondlandung im Jahr 1969 vorbereitet werden. Surveyor 2 startete vor 54 Jahren, am 20. September 1966, an Bord einer AtlasCentaur-Rakete von der Startrampe LC-36 der Cape Canaveral Air Force Station. Die an Bord befindliche Sonde sollte auf dem Mond landen. Bei einer notwendigen Kurskorrektur auf dem Flug zum Mond versagte ein Triebwerk und die Sonde geriet ins Taumeln. Als Folge zerschellte das Raumfahrzeug auf dem Mond in der Nähe des Copernikus-Kraters. Die Details der Mission lassen sich auf Wikipedia nachlesen.

Surveyor 2-Start
(Surveyor 2-Start, Quelle: Nasa, gemeinfrei)

Oberstufe fliegt am Mond vorbei

Die Oberstufen der Mondmissionen haben eine Geschwindigkeit, um das Erdorbit zu verlassen. Die Oberstufe der Rakete flog daher, wie geplant, am Mond vorbei und bewegte sich fortan auf einer bisher unbekannten Umlaufbahn um die Sonne. So steht es aktuell noch in der Wikipedia.

2020 wurde ein Himmelskörper von der Erde eingefangen, der 2020 SO getauft wurde. Genauere Untersuchungen ergaben, dass es sich womöglich um die Oberstufe der Atlas-Centaur-Rakete handelt. Im März 2021 wird die Oberstufe nach zwei Umrundungen wahrscheinlich eine andere Sonnenumlaufbahn einschlagen und die Erde verlassen.

Ich bin über diesen Artikel zur chinesischen Mondmission Chang'e 5 auf das Thema aufmerksam geworden. Die New York Times hat zum 1. Dezember 2020 diesen Artikel mit mehr Details dazu veröffentlicht.

Ähnliche Artikel:
NASA lässt Industriepartner Mondlander entwickeln
Unser Mond rostet – vermutlich ist die Erde schuld
Der Mond: 100 Millionen Jahre jünger als gedacht
Bärtierchen auf dem Mond …
Mond: Geheimnis unter dem Südpol
Grünes Material und seltener Mondsand auf Mondrückseite
Der Mond hat gewackelt …
Der Mond hatte einen Zwilling, der folgt nun dem Mars
Neues Mineral Donwilhelmsit in Mondmeteorit entdeckt
NASA findet Wasser auf der Vorderseite des Monds
NASA will 2021 insgesamt 10 Nutzlasten zum Mond transportieren

Chang'e 4: China gelingt Landung auf der Mondrückseite
Der Mondroboter rollt
NASA zeigt neue Raumanzüge für Mondmissionen
Amazon-Gründer will zum Mond, Mondfähre vorgestellt
Blue Origin will bis 2025 mit Menschen auf den Mond
Vor 50 Jahren: Mondlandung der Amerikaner
Vor 50 Jahren: Apollo 10, fast Absturz der Mondfähre
Vor 50 Jahren: Apollo 12 Mondlandung
Vor 50 Jahren: Die Apollo 13-Katastrophe beim Mondflug
Apollo: Fast hätte es ein Motorrad auf dem Mond gegeben
Israelischer "Beresheet" Mondlander abgestürzt
NASA: Trümmer des indischen Mondlanders Vikram gefunden
Indischer Mondlander Vikram gefunden
Ist die indische Mondlandemission gescheitert?
Indische Sonde erreicht Mondobit
Chinas Mondsonde Chang'e 5 schickt Bilder und nimmt Proben


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur, Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.