SpaceX: Probeflug des Starship-Prototyps abgebrochen

Eigentlich wollte die US-Raumfahrtfirma SpaceX diese Woche (8.12.2020) einen Prototyp des Starship (welcher später mal Menschen in den Weltraum zum Mond und zum Mars befördern soll) auf eine Höhe von 12,5 Kilometer aufsteigen und danach sicher landen lassen. Dieser Testflug wurde aber kurz vor dem Zünden der Triebwerke abgebrochen.


Anzeige

Hintergrund zum Starship

Mit dem Starship will SpaceX als Oberstufe auf einer SpaceX Falcon-Rakete ins Weltall und zu anderen Planeten fliegen. Über das Projekt hatte ich im Blog-Beitrag Starship: Bald Test in Texas berichtet. Laut Wikipedia plant das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX für 2020 suborbitale Tests, um 2021 mit dem Starship-Raumschiff einsatzbereit zu sein.

Allerdings hat man aktuell gewisse Schwierigkeiten. Das Gehäuse des Starship wird auch Millimeter dicken Stahlwänden zusammen geschweißt. Tests mit Prototypen endeten dann in spektakulären Explosionen. Im November 2019 hatte ich im Blog-Beitrag Satz mit X: Starship-Prototyp von SpaceX explodiert bereits berichtet, dass bei einem Test der Prototyp MK1 explodiert sei. Das war ein Druckbelastungstest für die Treibstofftanks. Dabei wurde der Deckel des Treibstofftanks weggesprengt und flog nach Berichten 150 Meter hoch. In den am Artikelende verlinkten Blog-Beiträgen kommen noch weitere Tests, die in Explosionen enden, hinzu.

Der geplante Testflug

Für diese Woche Dienstag war dann in Texas ein erster Testflug des Prototypen 08 auf 12,4 km Höhe angesetzt. Ursprünglich waren sogar 15 km Höhe angepeilt, aber dort liegen keine Wetterdaten vor. Daher hatte man die Höhe auf 12,5 km reduziert, da man dann auf Daten von Verkehrsflugzeugen zugreifen konnte. Das Starship sollte senkrecht starten, auf die gewünschte Flughöhe aufsteigen und dann wieder sicher auf dem Boden landen. Ich hatte dies im Blog-Beitrag SpaceX: Starship Testflug kommende Woche? vor einigen Tagen berichtet.

Jetzt lese ich bei den Kollegen von Golem, dass der erste Testflug in größere Höhe gescheitert sei. Der Start wurde 1,3 Sekunden vor der Zündung der Triebwerke abgebrochen. SpaceX hat das auf Twitter bestätigt, wobei das auf technische Probleme hindeutet, so dass Computer den Start abbrechen. Im Artikel bei Golem finden sich noch einige technische Erläuterungen zum Probeflug, die ganz interessant sind.

Ähnliche Artikel:
Starship: Bald Test in Texas
SpaceX Starship-Prototyp fast fertig
Satz mit X: Starship-Prototyp von SpaceX explodiert
Touristenflüge: Mit SpaceX hoch hinaus ins All
Nächster Starship-Prototyp von SpaceX explodiert
SpaceX: Starship-Prototyp explodiert, und heute neuer Startversuch mit der Crew Dragon
SpaceX: Starship macht 150 Meter Hopser
SpaceX: Starship Testflug kommende Woche?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.