Haltbarkeit von künstlichen Knie- und Hüftgelenken

GesundheitWie lange halten eigentlich künstliche Knie- und Hüftgelenke nach dem Einbau? Irgendwo hatte ich mir mal gemerkt, dass man jüngere Patienten erst sehr spät operieren will, da die Prothesen nur 10 bis 15 Jahre halten, also irgendwann erneuert werden müssen. Auswertungen neuerer Daten zeigen, dass Knie- und Hüftprothesen auch nach 25 Jahren noch intakt sein können.


Anzeige

Bei einer Arthrose baut sich der Knorpel in den Gelenken ab, die Gelenke verschleißen und versteifen, Bewegungen werden schmerzhaft. Auch die entzündlichen Prozesse bei einer rheumatoiden Arthritis können zu einem Knorpelabbau führen. Bei schweren Fällen von Arthrose kann es erforderlich sein, ein künstliches Gelenk, eine Endoprothese, einzusetzen. Künstliche Knie- und Hüftgelenke sind heutzutage weit verbreitet und die Funktion der künstlichen Gelenke prinzipiell gut. Doch auch die künstlichen Gelenke können verschleißen. Wissenschaftler aus Großbritannien untersuchten jetzt wie lange die künstlichen Gelenke durchschnittlich halten.

Medizin
(Quelle: Pexels/Pixabay CC0 Lizenz)

Auch künstliche Gelenke können verschleißen

Die Wissenschaftler durchsuchten wissenschaftliche Datenbanken nach Studien zur Haltbarkeit von Hüft- und Knieendoprothesen. Außerdem werteten sie die Daten aus nationalen Registern aus, die Operationen erfassen und den weiteren Verlauf der Behandlung bei den Patienten erfassen. Den Daten aus den Registern maßen die Wissenschaftler eine größere Bedeutung bei, da das Risiko für statistische Fehler oder Verzerrungen geringer ist.

Über die Hälfte der künstlichen Hüftgelenke hielt länger als 25 Jahre

Für die Hüft-Endoprothesen werteten die Wissenschaftler Studien mit insgesamt über 13 000 eingesetzten künstlichen Gelenken aus. Bei etwa 78 % der Patienten zeigte die Endoprothese eine Haltbarkeit von 25 Jahren. Außerdem werteten die Wissenschaftler über 200 000 Daten zu künstlichen Hüftgelenken aus Registern aus Australien und Finnland aus. Hier zeigte sich bei etwa 58 % der Gelenke eine Haltbarkeit von 25 Jahren.

Über 70 % der künstlichen Kniegelenke hielten länger als 25 Jahre

Für die Bewertung der Knie-Endoprothese unterschieden die Wissenschaftler zwischen einer Total-Endoprothese (TEP) oder einer Teil-Endoprothese (unikondyläre Endoprothese). Sie fanden Studien zu fast 6500 TEPs und über 700 Teil-Endoprothesen. Für die Haltbarkeit nach 25 Jahren lagen für die Total-Endoprothese jedoch keine Daten vor, für die Teil-Endoprothese betrug die Rate 72 %. Aus den Registern werteten die Wissenschaftler Daten zu fast 300 000 Total-Endoprothesen und über 7000 Teil-Endoprothesen aus. Hier betrug die Anzahl der nach 25 Jahren haltbaren Endoprothesen bei einer Total-Endoprothese 82 % und bei einer Teil-Endoprothese 70 %.

Aus den Registerdaten werteten die Wissenschaftler die Haltbarkeit von Knie- und Hüft-Endoprothesen nach 25 Jahren aus. 58 % der Hüft-Endoprothesen, 82 % der Total-Knie-Endoprothesen und 70 % der Teil-Knie-Endoprothesen hielt 25 Jahre.

Quelle: © Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Haltbarkeit von künstlichen Knie- und Hüftgelenken

  1. Mance sagt:

    Na, dann kann ich ja beruhigt sein. Meine Hüft-TEP ist jetzt 13 1/2 Jahre drin und funktioniert bis dato gut. Da ich Sommer wie Winter bei jedem Wetter auch in unwegsamem Gelände unterwegs bin kommt es schon mal vor, dass ich unfreiwillig den Boden küsse. Das ist dann meistens nicht so gut und je nach dem, habe ich dann immer ein gewisse Zeit in diesem Bereich ein paar Schmerzen. Hat sich bis jetzt aber immer wieder beruhigt. Also, auch mit TEP muss man sich nicht unnötig schonen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.