Asteroid für Aussterben der Dinos verantwortlich

Wissenschaftler glauben inzwischen den Nachweis geführt zu haben, dass ein größerer Asteroid, der den Chicxulub-Krater in Mittelamerika geformt hat, für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich war.


Anzeige

Gigantischer Einschlag brachte das Aus

Es müssen apokalyptische Zustände gewesen sein. Ein Himmelskörper mit einem Durchmesser von 20 km stürzte auf die Erde zu und schlug in der Gegend des heutigen Mexiko ein. Der Chicxulub-Krater mit ca. 180 km Durchmesser liegt im Norden der Halbinsel Yucatán in Nordamerika (Mexiko). Der Asteroid löste eine riesige Flutwelle in den Meeren sowie verheerende Brände auf der Erde aus, was zu einem Massensterben auf der Erde führte. Rund 75 % der Tiere und Pflanzen starben auf Grund dieses Ereignisses aus. Auch die Dinosaurier starben damals aus.

Einschlag des Yukatan-Asteroiden vor 66 Millionen Jahren

Diese Theorie war bisher weitgehend unbestritten, nur fehlten schlüssige Beweise. Und genau diese Beweise hatte Forscher 2019 in Tanis in North Dakota, USA, gefunden. An einem Fundort stießen sie auf einen Berg an Fossilien, die in ihrer dreidimensionalen Struktur erhalten waren, also nicht über Jahrtausende in Sedimentschichten zerquetscht wurden. Die Katastrophe muss vor 66 Millionen Jahren urplötzlich über die Tiere und Pflanzen hereingebrochen sein. Ich hatte die Details im Blog-Beitrag Fossilien vom Aussterben der Saurier vor 66 Millionen Jahren  behandelt.

Asteroid oder Komet?

Als vor 66 Millionen Jahren die Dinosaurier von der Erde ausgelöscht wurden, stellte sich die Frage, was das ausgelöst hat. Vulkane, Evolution oder der Einschlag eines Himmelskörpers wurden zwar als Theorien genannt. Nach den oben erwähnten Funden gilt als sicher, dass das Objekt, welches den Chicxulub-Krater in Mexiko verursacht hat, für das Aussterben verantwortlich war. Es könnte ein Asteroid oder ein Komet gewesen sein, der auf der Erde eingeschlagen ist.

Anfang 2021 gab es einen Artikel zweier Wissenschaftler, die einen Kometen für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich machten. Eine Gruppe Wissenschaftler hat jetzt neue Belege für die Einschlagstheorie vorgelegt und hält andere Theorien, die zum Aussterben geführt haben, für widerlegt. Analysen von Bodenproben aus dem Chicxulub-Krater in Mittelamerika ergaben eine bestimmte Menge an Iridium. Dieses Element kommt aber vor allem in Asteroiden in Sonnennähe vor. Die Wissenschaftler sind sich sicher, dass ein Asteroid auf der Erde eingeschlagen ist und das Massensterben verursacht hat. Einige Details lassen sich hier nachlesen.

Ähnliche Artikel:
Die Ur-Biene: Bienennester aus Zeiten der Dinosaurier
Älteste bekannte Tierspuren im Grand Canyon gefunden
Yarrabubba: Ältester Meteorkrater der Erde entdeckt
Frühe Dino-Federn in Fossilien entdeckt
Hat ein Asteroiden-Crash das irdische Leben befeuert
Fossilien vom Aussterben der Saurier vor 66 Millionen Jahren
Arme Dinos, auch die wurden von Zecken geplagt
Wasserläufer in Bernstein konserviert
Fraß riesiger Urzeit-Frosch auch Dinos?
Dino mit Haut und Panzer konserviert
Cool: Dino-Schwanz in Bernstein konserviert


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.