Musiker Klaus Doldinger ist 85 Jahre geworden

Plattenspieler mit LP, Word Record Store DayEs war in meiner Jugend, in den Siebzigern, eine feste Größe: Klaus Doldinger und sein Passport. Klaus, wir teilen einen gemeinsamen Vornamen, wurde am 12. Mai 1936 in Berlin geboren (hat also den 2. Weltkrieg noch bewusst erlebt – ich habe es genau auf den Tag 10 Jahre nach der Kapitulation Deutschlands – und 19 Jahre nach Klaus Doldinger – auf diese Welt geschafft).


Anzeige

Die Wikipedia weiß, dass Klaus oft mit seinem Saxophon (ich meine, ihn auch an der Klarinette erlebt zu haben) auf der Bühne und im Studio stand. Aber Doldinger war neben seiner Betätigung als (Jazz-) Musiker vor allem Komponist – und hat da seine tiefen Spuren hinterlassen. Wer nichts mit seinem Saxophon anfangen kann, wird aber die Filmmusiken aus Das Boot, dem Tatort, Ein Fall für Zwei oder Liebling Kreuzberg möglicherweise im Ohr haben.

Wie heißt es auf seiner Webseite: Ruhestand kommt für Klaus Doldinger, der am 12. Mai 2021 seinen 85. Geburtstag feiert, nicht in Frage. Seine Leidenschaft ist die Musik, und sein Geburtstagsständchen kann er sich selbst spielen. Auf seiner Webseite hat er einige seiner Werke als Remaster eingestellt (einige Hörproben lassen sich da über diverse Musikdienste abrufen – Hammer). Sein Passport – Ataraxia stammt aus dem Jahr 1971 (das Album kam 1978). Ich habe heute sein Infusion Rag – und vor allem den Doldinger-Sound aus Schirokko (1973) mitgebracht. Auch The Cat from Katmandu oder ist hörenswert. Hier gibt es ein Video mit Klaus, wo er einiges aus seinem Leben vorstellt. Happy Birthday und noch viele Jahre am Saxophone.

Plattenspieler mit LP, Word Record Store Day
(Plattenspieler mit LP, Quelle: Pexels/Pixabay CC0 Lizenz)

Ähnliche Artikel:
Musik zum Sonntag (Titelliste)
Musik zum Sonntag: Uriah Heep 'Lady in Black'
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Musik zum Sonntag: Ekseption … Toccata
Musik zum Sonntag: Cockney Rebel – Sebastian
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Candy Dulfer: Lily was here
Musik zum Sonntag: Eric Burdon und The Animals
Musik zum Sonntag: Tito & Tarantula 'After dark'
Musik zum Sonntag: Corey Hart 'Sunglasses at night'
Musik zum Sonntag: Little Eva – The Locomotion
Musik zum Sonntag: Sade – Smooth Operator
Musik zum Sonntag: El Condor Pasa
Musik zum Sonntag: Cat Stevens 'Lady D'Arbanville'
Musik zum Sonntag: Procol Harum – A Whiter Shade of Pale
Musik zum Sonntag: The Champs "Tequila"
Musik zum Sonntag: Dave Brubeck – Take Five
Musik zum Sonntag: Golden Earing – Radar Love
Musik zum Sonntag: Neil Sedaka – "Oh! Carol"
Musik zum Sonntag: Rocco Granata – Marina
Musik zum Sonntag: Noir Désir – Le Vent Nous Portera
Musik zum Sonntag: Toto – Africa
Musik zum Sonntag: The Dead South – In Hell I'll Be In Good Company
Musik zum Sonntag: Otava Yo–About Ivan Groove
Musik zum Sonntag: Alan Stivell – Tri Martolod
Musik zum Sonntag: Janis Joplin – Mercedes Benz
Musik zum Sonntag: The Foggy Dew – Ye Jacobites by Name
Musik zum Sonntag: Sonny & Cher – Little Man
Musik zum Sonntag: The Lords – Poor Boy
Musik zum Sonntag: The Doors – Riders on the Storm
Musik zum Sonntag: Deep Purple – Child in Time
Musik zum Sonntag – The Hooters – 500 Miles
Musik zum Sonntag: Kungs – 'I feel so bad'
Musik zum Sonntag: Mory Kanté – Yéké yéké
Musik zum Sonntag: The Stranglers – Golden Brown
Musik zum Sonntag: Police – Don't Stand So Close To Me
Musik zum Sonntag: Adrian Celentano – Azzurro
Musik zum Sonntag: Bill Withers – Ain't No Sunshine
Musik zum Sonntag: The Lovin' Spoonful – Summer in the City
Musik zum Sonntag: David Bowie – This Is Not America
Musik zum Sonntag: Spliff – Cabonara
Musik zum Sonntag: Nena – Nur geträumt …
Musik zum Sonntag: Grauzone – Eisbär
Musik zum Sonntag: DÖF – Ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt …
Musik zum Sonntag: Kraftwerk – Das Model
Musik zum Sonntag: Puhdys – Alt wie ein Baum
Musik zum Sonntag: City – Am Fenster …
Musik zum Sonntag: Wolfgang Riechmann – Wunderbar
Musik zum Sonntag: The Spotnicks – Amapola
Musik zum Sonntag: Sam Cooke – Chain Gang


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Musiker Klaus Doldinger ist 85 Jahre geworden

  1. nook sagt:

    Vor ca. 50 Jahren im Münchener Domicile (eines meiner ersten Konzerte) fragte ich meine Kumpels wer denn der dürre drumer von Doldinger ist? Der Udo war es, der Lindenberg. Zusätzlich streckte er das Kinn ständig in die Höhe und legte einen überdimensionierten Adamsapfel frei, Karl Valentin wäre neidisch gewesen ;-)
    Aber spielen konnten sie alle, und wie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.