Virgin Galactic-Raumflüge: Wir fliegen später und es wird etwas teurer

Das Unternehmen Virgin Galactic des britischen Milliardärs Richard Branson wird mit seinen touristischen Ausflügen in den Weltraum etwas später, d.h. in der zweiten Jahreshälfte 2022, starten. Und die Preise haben auch leicht angezogen – oder präziser: Die haben sich verdoppelt.


Anzeige

Virgin Galactic ist ein Unternehmen des britischen Milliardärs Richard Branson, welches sich zum Ziel gesetzt hat, touristische Weltraumflüge bis in 80 oder 100 km Höhe durchzuführen. Dazu wird das Raumschiff VSS Unity von einem Flugzeug (VMS Eve) in 14 km Höhe geschleppt, dort ausgeklinkt und kann mittels eines Raketenmotors auf knapp 100 km Höhe aufsteigen. Es handelt es sich bei der Mission also auch nur um Weltraumhopser, der mehrere zahlende Passagiere auf diese Höhe führt. Die VSS Unity ist aber wie ein Flugzeug geformt und kann daher auch vertikal auf einer Landebahn des zum Starten verwendeten Weltraumgeländes (Spaceport Amerika) landen. Im Juli 2021 war ein Flug mit Richard Branson und weiteren Passagieren geglückt (siehe Am heutigen 11. Juli 2021 soll Richard Branson mit ins All fliegen).

Virgin Galactic: Flug mit VSS Unity

Kommerzielle Flüge später und teurer

Nach dem erfolgreichen Erstflug hat Virgin Galactic  den Verkauf von Ticket für solche Flüge wieder aufgenommen. War es bisher so, dass ein solcher Flug erst 200.000 US-Dollar kosten soll, später wurden 250.000 US-Dollar verlangt, bietet das Unternehmen nun die Tickets zum Preis von 450.000 US-Dollar an. Das hat das Unternehmen in dieser Meldung zu den Quartalszahlen bekannt gegeben.

Die Flüge sollen mit der VSS Unity (Spaceship II) und dem neu zu bauenden Spaceship III durchgeführt werden. Beide Raumfahrzeuge bieten Platz für sechs Passagieren.  Der reguläre Flugbetrieb für Trips in den Weltraum waren ursprünglich für das 1. Halbjahr 2022 geplant. Jetzt wurde bekannt, dass die ersten kommerziellen Flüge mit Touristen erst in der zweiten Jahreshälfte 2022 starten sollen. Die Kollegen von heise haben hier noch einige Informationen dazu zusammen getragen.

Ähnliche Artikel:
Virgin Galactic: Neuer Testflug auf 52 km Höhe
Virgin Galactic: Von Italien in den Weltraum?
Neuer Testflug der Virgin Galactics VSS Unity
Virgin Galactic: Neuer Testflug nach Unfall
Perlan 2: Neuer Höhenrekord für Airbus Segelflugzeug
SpaceX: Mondflug mit dem Japaner Yusaku Maezawa
Virgin Galactic will vor Weihnachten ins 'All'
Virgin Galactic Testflug bis fast in den Weltraum
Virgin Galactic Testflug ins All abgebrochen
Virgin Galactic verschiebt Flug des SpaceShipTwo VSS Unity auf Mai 2021
Virgin Galactic Testflug ins All abgebrochen
Virgin Galactic verschiebt Flug des SpaceShipTwo VSS Unity auf Mai 2021
Virgin Galactic: Flug mit VSS Unity in den Weltraum geglückt
Weltallrennen der Reichen? Richard Branson will am 11. Juli 2021 ins All fliegen
Am heutigen 11. Juli 2021 soll Richard Branson mit ins All fliegen
Gemein: Keine Astronauten-Schwingen für Jeff Bezos & Co.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.