Mars-Rover Perseverance: Fehler bei der Bodenprobennahme gelöst?

Es war so schön geplant: Der Mars-Rover Perseverance: bohrt Marsgestein an, zieht eine Bodenprobe und füllt diese in ein Röhrchen. Das Röhrchen wird auf dem Mars abgelegt, um vielleicht irgendwann in Zukunft von einer weiteren Sonde abgeholt und zur Analyse zur Erde zurückgebracht zu werden. Aber der erste Bohrversuch mit Probennahme ist gescheitert. Zumindest hat man eine Ahnung, was schiefgelaufen ist.


Anzeige

Das nachfolgende Bild zeigt die Bohreinrichtung am Mars-Rover Perseverance (rechts) und links ein Blick in das so erstellte Bohrloch auf dem Marsboden. Aber der Versuch, eine Bodenprobe zu ziehen, ist gescheitert.

Ich hatte den vor einigen Tagen gescheiterten Bohrversuch mit Probennahme hier im Blog nicht thematisiert. Nachfolgendes Bild der NASA zeigt aber Aufnahmen der Mars-Oberfläche mit dem Bohrloch. Um das Loch ist aufgehäufter Bohrstaub zu sehen – kennt jeder Hausfrau, wenn Handwerker da irgendwo am Fußboden etwas bohren.

Mars-Rover Perseverance: Loch von Bodenprobe

Links ist die Bodenplatte mit dem kleinen Bohrloch zu sehen, während rechts eine Nahaufnahme des Bohrlochs gezeigt wird. Eigentlich sollte der Hohlbohrer, der dafür verwendet wurde, einen Bohrkern ziehen und diesen dann in ein Titanröhrchen füllen. Dieses wäre auf dem Mars zur späteren Bergung abgelegt worden. Das Ganze ist in dieser englischen Meldung der NASA beschrieben.

Das Bohren hat wohl super geklappt. Zur Überraschung der Wissenschaftler musste man aber feststellen, dass das Röhrchen im Anschluss an den Versuch zur Probennahme leer geblieben war. Das Experiment ist spektakulär gescheitert und die Wissenschaftler zerbrachen sich die Köpfe, was wohl der Fehler gewesen war.

Jetzt gibt es wohl eine Erklärung, was schief gelaufen ist. Der Boden, wo die Bohrung vorgenommen wurde, war so porös, dass er zu Staub pulverisiert wurde. Es blieb dann schlicht kein Bohrkern übrig, der in das Titanröhrchen hätte gefüllt werden können. Fotos des Bohrlochs und der Probennahmestelle zeigten jedenfalls keinen Bohrkern, der herausgefallen sein könnte. Die Kollegen bei heise haben das Ganze in diesem Artikel aufbereitet.


Werbung

Bohrloch Nahaufnahme

Das Foto aus obigem Tweet zeigt eine Nahaufnahme des Bohrlochs, wo die Textur des Bodens gut zu erkennen ist. Die vier Löcher in der Wand des Bohrlochs wurden später mit einem Laser gebrannt, um diese Bodenstelle zu analysieren. Ein englischsprachiger Artikel dazu ist hier zu finden.

Mars-Helikopter Ingenuity

Derweil erweist sich der kleine Mars-Hubschrauber Ingenuity als Erfolgsmodell. Eigentlich sollte er nur einige Probeflüge unternehmen und längst außer Betrieb sein. Aber das Gerät funktioniert, die Mission wurde verlängert (siehe auch Missionsdauer des Mars-Hubschraubers um 30 Tage verlängert), so dass es bereits den 11. Flug zur Erkundung der Umgebung absolviert hat. Obiger Tweet zeigt eine Aufnahme der Landschaft aus dem Hubschrauber. Der vergrößerte Ausschnitt zeigt den Rover Perseverance – die Meldung der NASA findet sich hier.

Ähnliche Artikel:
Opportunity: Landung vor 15 Jahren auf dem Mars
Korolev-Krater mit Eissee: Weihnachten auf dem Mars
Gibt es einen Vulkanausbruch auf dem Mars?
Doch kein Vulkanausbruch auf dem Mars
Sonnenfinsternis auf dem Mars …
Sonnenuntergang auf dem Mars
So klingt der Wind auf dem Mars
Blaue Düne auf dem Mars
NASA: Curiosity findet organisches Material auf dem Mars
Ausgeforscht? Mars-Rover "Opportunity" bleibt stumm
Mars-Rover "Opportunity" schweigt
Mars Rover Opportunity: Opfer eines Marssturms?
Was machen eigentlich die Marsrover Curiosity/Opportunity?
Der Hubschrauber für den Mars
Mars-Lander Insight: Erste Fotos aus der Umlaufbahn
NASA-Sonde InSight erfolgreich auf dem Mars gelandet
Marslander Insight schickt ein Selfie
Curiosity findet hohe Methan-Konzentration auf dem Mars
NASA veröffentlicht Curiosity Mars-Panorama
Mars-Rover Curiosity misst Sauerstoff
Fotos der Mars-Lander InSight und Curiosity aus dem Orbit
Mars Rover Curiosity findet 'antike Oase' (alte Seen)
Curiosity findet hohe Methan-Konzentration auf dem Mars
Curiosity sendet Selfie vom Mars
Curiosity: Ein Loch auf dem Mars
Curiosity: Mars-Rover auf dem Weg zum nächsten Ziel
Kann Mars-Rover Curiosity das Geheimnis der Methanausbrüche lüften?
Mars-Lander Insight: Erkenntnisse zum Mars-Inneren
Doch kein flüssiges Wasser am Mars-Südpol
Curiosity-Rover: Mars-Sedimente doch nicht von Seen?
Video vom chinesischen Mars-Rover Zhurong
5. Flug des Mars-Hubschraubers mit One-Way-Trip und Sound
Missionsdauer des Mars-Hubschraubers um 30 Tage verlängert
Dritter Flug des Mars-Hubschraubers Ingenuity


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik, Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.