Smarte Geräte und das Elektroschrott-Problem

Es ist immer das gleiche Spiel: Ein Smartphone, ein elektronisches Türschloss, die intelligente Lampe etc. ist kaum angeschafft, da ist das Geräte bereits Elektroschrott, weil der Hersteller den Support einstellt oder seine zum Betreiben der Geräte erforderlichen Internet-Server abschaltet.


Anzeige

Ich hatte die Tage drüben im IT-Blog den Beitrag Osram Lightify: Cloud-Dienst wird zum 31.8.2021 eingestellt – Funktionen gehen verloren veröffentlicht. Hersteller OSRAM schaltet zum 31. August 2021 seine sogenannten Cloud-Server ab, so dass die intelligenten Lampen Funktionen verlieren. Nutzer müssen reagieren, damit sich die Lampen wenigstens noch im eigenen WLAN bedienen lassen.

Osram Lightify Cloud-Dienst wird abgeschaltet

Es ist ein generelles Ärgernis, dass die Hersteller die Käufer so im Regen stehen lassen. SPON hat sich gerade dieses Themas in diesem Artikel angenommen. Ich selbst verzichte aus Sicherheitsgründen und aus den oben genannten Gründen darauf, mir intelligente Lampen, smarte Lautsprecher oder ähnliches im Haus einzubauen. Was diesbezüglich nicht eingebaut ist, kann auch nicht kaputt gehen. Und einen normalen Lichtschalter kann ich auch nach 20 Jahren, dank Normung, austauschen. Einziges Problem könnten höchstens die Abdeckplatten der Schaltersysteme diverser Hersteller sein, die für Kombinationen aus mehreren Schaltern oder Steckdosen benötigt werden.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.