Kosmische Geisterfahrer: Achtung auf der ISS – Besatzung musste in Raumkapseln wechseln

Auf der internationalen Raumstation (ISS) war es am gestrigen Montag, den 15. November 2021, plötzlich recht leer – keine Besatzung mehr in der Station. Denn die Astronauten und Astronautinnen mussten kurzfristig in die angedockten Raumkapseln wechseln, um zur Not direkt zur Erde zurückfliegen zu können, weil eine Kollision mit Weltraumschrott drohte. Ergänzung: Ein russischer Test zum Abschluss eines Satelliten ist wohl Ursache des Weltraumschrotts.


Anzeige

Der Hintergrund für diese schnelle Aktion war die Gefahr, dass die Raumstation mit einem Stück Weltraumschrott kollidieren könnte. Wie heise hier berichtet, kam die Station dem Weltraumschritt sogar mehrfach sehr nahe, flog sie doch alle 90 Minuten an den Trümmern vorbei.

Laut obigem Tweet der russischen Raumfahrtbehörde ist die Gefahr mittlerweile gebannt, da die Bahn der ISS sich von der Bahn des Weltraumschrotts entfernt hat. Welches Objekt dort kreist, ist unbekannt. Details lassen sich hier nachlesen.

Ergänzung: Ein russischer Test zum Abschluss eines Satelliten ist wohl Ursache des Weltraumschrotts. Das berichten DW-Wissenschaft in folgendem Tweet:

DW Wissenschaft zu ISS-Weltraumschrott-Vorfall Nov. 2021

und heise in nachfolgendem Tweet – die Artikel sind in den Tweets verlinkt.

ISS-Beinahekollision mit Weltraumschrott (Nov. 2021)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Kosmische Geisterfahrer: Achtung auf der ISS – Besatzung musste in Raumkapseln wechseln

  1. Info sagt:

    Was für ein Zufall, ich hatte mir gerade Sonntag Nacht den Film "Gravity" angesehen ohne davon zu wissen. Zeigt ein wenig wie das enden kann mit den Trümmern im All.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.