James Webb Weltraumteleskop bisher perfekt im Flugplan

Gute Nachrichten vom James Webb Weltraumteleskop, welches sich auf dem Flug zu seinem Operationsgebiet hinter dem Mond befindet. Nach einem perfekten Start konnten NASA und ESO feststellen, dass weniger Treibstoff als geplant für Kursmanöver verbraucht wurde. Damit hat das Weltraumteleskop genügend Treibstoff für mehr als zehn Betriebsjahre an Bord (geplant waren mindestens fünf Betriebsjahre, wobei der Treibstoff für 10 Jahre reichen musste). Es gibt jedoch eine Vorrichtung zum Betanken am Teleskop, die im Rahmen einer möglichen Robotermission genutzt werden könnte.


Anzeige

Am 25. Dezember 2021 ist das James Webb Weltraum-Teleskop erfolgreich mit einer europäischen Ariane-Rakete in den Weltraum gestartet. Das Teleskop wurde erfolgreich von der Oberstufe der Ariane getrennt und befindet sich jetzt auf der einen Monat dauernden Reise zum Lagrange-Punkt L2 hinter dem Mond. Der Lagrange-Punkt L2 befindet sich etwa 1,5 Millionen km über der Nachtseite der Erde entfernt. Dadurch kann die störende Infrarotstrahlung von Sonne, Erde und Mond gemeinsam durch den Strahlungsschild abgeschirmt werden. Am Lagrange-Punkt L2 soll das Teleskop nach einer Inbetriebnahmephase, die bis zum Sommer 2022 dauern wird, seine Operationen ausführen. Eine Beschreibung der Ziele dieses Weltraumteleskops finden sich auf Wikipedia.

James Webb Weltraum-Teleskop

Die ESA weist in obigem Tweet darauf hin, dass die ersten Strukturen bereits erfolgreich ausgeklappt wurden. Die NASA schreibt hier, dass das James Webb-Teleskop allmählich die Form annimmt, die es haben wird, wenn es vollständig entfaltet ist. Das Missionsteam habe die vordere und hintere Palettenstruktur des Observatoriums erfolgreich entfaltet und eingerastet.

Während die eigentliche Bewegung zum Absenken der vorderen Palette von der verstauten in die ausgefahrene Position nur 20 Minuten und das Absenken der hinteren Palette nur 18 Minuten in Anspruch nahm, dauerte der Gesamtprozess wegen der Dutzenden von zusätzlich erforderlichen Schritten jeweils mehrere Stunden. Dazu gehören die genaue Überwachung der strukturellen Temperaturen, das Manövrieren des Observatoriums in Bezug auf die Sonne, um optimale Temperaturen zu gewährleisten, das Einschalten von Heizungen zum Aufwärmen wichtiger Komponenten, das Aktivieren von Auslösemechanismen, das Konfigurieren von Elektronik und Software und schließlich das Einrasten der Paletten in ihrer Position.

Die Entfaltung der Paletten markiert den Beginn der großen strukturellen Entfaltung von Webb und auch den Beginn der Entfaltungsphase des Sonnenschilds, die mindestens bis zum 2. Januar andauern wird. Auf Youtube zeigt dieses Video die Schritte zum Entfalten aller Strukturen des Teleskops. Auf dieser Webseite stellt die NASA weitere Informationen zur Projekt dar. Man kann die momentane Position von Webb abrufen, Videos zum Entfalten der Strukturen ansehen und vieles mehr. Die Kollegen von heise haben in diesem Artikel noch einige Details zum Projektstatus veröffentlicht.

Ähnliche Artikel:
James Webb Weltraum-Teleskop erfolgreich gestartet
Bei Hubbel hakt es schon wieder (Nov. 2021)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik, Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.