NASA will internationale Raumstation (ISS) bis 2030 betreiben

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat jetzt bekannt gegeben, dass man die internationale Raumstation (ISS) mit Partnern bis 2030 betreiben möchte. Damit soll ein nahtloser Übergang in der Nutzung permanent bemannter Raumstationen, die durch kommerzielle Unternehmen bereitgestellt werden, sichergestellt werden.


Anzeige

Der Bau der internationalen Raumstation (ISS) begann am 20. November 1998 mit dem Start des russischen 'Zara'-Moduls, welches in die Erdumlaufbahn in ca. 400 km Höhe gebracht wurde. Dieses von Russland gebaute und von den USA finanzierte Modul liefert mit seinen Sonnenzellen Energie. Zudem enthält es die Antriebe für die Lageregelung der Station. Ich hatte dies im Beitrag Jubiläum: 20 Jahre internationale Raumstation ISS kurz erwähnt.

ISS
(Internationale Raumstation ISS, Quelle: NASA, gemeinfrei)

Und im November 2020 konnte das 20 jährige Jubiläum, dass die ISS ständig bemannt war, gefeiert werden (siehe Internationale Raumstation (ISS) heute 20 Jahre bemannt). Allerdings ist die Raumstation in die Jahre gekommen, so gibt es ständig Lecks (siehe Der ISS geht die Luft aus) und weitere Pannen. Der Betrieb der Raumstation war bis 2024 vorgesehen, über die weitere Nutzung wurde zuletzt gerungen.

Verlängerung der Nutzung bis 2030

Nun lese ich in nachfolgendem Tweet, dass die US-Raumfahrtbehörde NASA die internationale Raumstation (ISS) mit Partnern bis 2030 betreiben möchte.

ISS-Nutzung bis 2030

US-Präsident Biden hat sich verpflichtet, den Betrieb der Internationalen Raumstation bis 2030 zu verlängern, so NASA-Administrator Bill Nelson am 31. Dezember 2021. Das geht aus diesem Beitrag der NASA hervor. Die NASA will den Betrieb mit den internationalen Partnern in Europa (ESA, Europäische Weltraumorganisation), Japan (JAXA, Japan Aerospace Exploration Agency), Kanada (CSA, Kanadische Weltraumorganisation) und Russland (Staatliches Raumfahrtunternehmen Roscosmos) weiterführen, um die Fortsetzung der bahnbrechenden Forschungsarbeiten in diesem einzigartigen Weltraumlabor für den Rest dieses Jahrzehnts zu ermöglichen.

Ähnliche Artikel:
Jubiläum: 20 Jahre internationale Raumstation ISS
Internationale Raumstation (ISS) heute 20 Jahre bemannt
Mikroben im All, ISS voller Keime
Neue Besatzung zur ISS gestartet
Start eines Soyus-Raumschiffs von der ISS gefilmt
Start des Raumtransporters, gefilmt von der ISS
Soyus MS-13 im Anflug an die ISS
Frühjahrsputz auf der internationalen Raumstation ISS
Alexander Gerst: Start zur ISS verfolgen
Handwerkerpfusch: Antenne an der ISS falsch montiert
Pizza backen auf der ISS
Langzeit-Raumfahrtmissionen wirken sich auf das Gehirn aus
Live-Ansicht der Erde aus der ISS
Wie lebt es sich auf der Internationalen Raumstation (ISS)?
Plätzchen backen auf der Internationalen Raumstation (ISS)
ISS: Versorgungsflug braucht nur 3 Stunden zur Reise
Sojus MS-15: 3 Astronauten von ISS zurück auf der Erde
NASA will Film mit Tom Cruise auf der ISS drehen
Astronauten auf dem Rückweg von der ISS zur Erde
Boeing Starliner Raumschiff: Start erfolgreich, ISS verpasst!
Crew-1 mit SpaceX Crew Dragon an ISS angekommen
ESA: Zwei Raumflüge in 2021, Matthias Maurer startet zur ISS
Der ISS geht die Luft aus
Crew-3 mit Matthias Maurer auf der ISS angekomm
Außenbordeinsatz auf der internationalen Raumstation (ISS)
Matthias Maurer: Fein machen für Weihnachten auf der ISS
Kosmische Geisterfahrer: Achtung auf der ISS – Besatzung musste in Raumkapseln wechseln
NASA bietet 14 tägige Touristenaufenthalte auf der ISS an


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.