Wintergruß (Jan. 2022): Zaubernuss und Winter-Jasmin

WinterjasminWintersonnenwende ist ja glücklicherweise vorbei und in fast fünf Monaten ist schon wieder Sommersonnenwende. Ich warte ja schon ungeduldig auf den Frühling, wenn die ersten Blüten erscheinen – beispielsweise die wilden Primeln, die ich im Garten gepflanzt habe. Oder die Krokusse. Aber auch im Januar gibt es schon Blüh-Zeugs – gut, auf die Haselnuss-Blüten könnte ich, wegen einer Pollenallergie verzichten. Aber die Tage habe ich ein Foto einer Bekannten mit einem blühenden Winter-Jasmin gesehen. Und da war klar, es geht in Richtung Frühling. Daher habe ich ein paar Fotos mit Impressionen vom Januar 2022 mitgebracht.


Anzeige

Am 8. Januar 2022 hatten wir hier im Taunus noch dick Schnee (ca. 10 cm) und ich musste schippen. Das folgende Foto ist dabei entstanden.

Schnee im Taunus, 8.1.2022
Schnee im Taunus, 8.1.2022

Aber der Schnee war glücklicherweise nach einigen Tagen weitgehend weg – es liegen noch karge Reste. Als ich die Tage von einer Nordic-Walking-Tour aus den Taunuswäldern zurück kam, fiel mir eine große Zaubernuss auf, die gelb blühte.

Zaubernuss, 10.1.2022
Zaubernuss, 10.1.2022

Oberhalb des Giebels ist sogar der Mond zu sehen – leider machte der Akku des Smartphones wegen der Kälte schlapp, so dass ich keine Zoom-Aufnahme geschafft habe. Dafür ist mir am 12.1.2022 das nachfolgende Foto der Zaubernuss vor einem blauen Himmel gelungen.

Zaubernuss, 12.1.2022
Zaubernuss, 12.1.2022

Tja, und dann war noch die Sache mit dem Winter-Jasmin. Bis vor einem Jahr kannte ich das noch nicht, habe dann aber ein Foto einer Bekannten mit dem Winter-Blüher gesehen. Und irgendwann beim Sprint zum Sport in der Sporthalle unseres Dorfes ist mir doch ein solcher Strauch aufgefallen. Die Tage kam ich nach dem Sport an diesem Strauch vorbei, schnell das Smartphone gezückt und noch ein Foto geschossen.


Werbung

Winter-Jasmin, 11.1.2022
Winter-Jasmin, 11.1.2022

Gut, der Winter-Jasmin blüht noch nicht so üppig, wie auf den Fotos dieses Artikels, aber wir sind ja im kalten Taunus. Trotzdem, irgendwo ist das doch schon ein Gruß des Frühlings?

Ähnliche Artikel:
Novemberimpressionen: Herbstwald, Wandern am Taunussteig
Spaziergänge an November-Nachmittagen
Pfingstwandern: Der Weinautomat am Rheinsteig
Mein Gipfelsturm auf den Wilseder Berg …
Herbst im Rheingau …
Es ist Herbst geworden (Sept. 2021)
Wintertage im Januar 2021
Februar-Spaziergänge im Schnee (2021)
Herbst: Feuerdorn, Sanddorn, Ebereschen, Hagebutten
Vatertag 2021: Mai-Nebel über dem Taunus
Morgenstimmung: Frankfurt und Taunus
Taunus-Orchideen? Nein, Indisches Springkraut
Sommer: Morgens um 5 ist die Welt noch in Ordnung
Klatschmohn-Varianten (Sommer 2021)
Tulpenzeit 2021
Kindheitserinnerungen: Schlüsselblumen, Brennnesseln, Löwenzahn und Wiesenschaumkraut
Frühling: Der März 2021 verabschiedet sich freundlich
Frühling 2021: Azaleen, Pflaumenblüte, Weidenkätzchen
Frühlingsblumen (April 2021)
Frühling 2020: Raps, blauer Himmel und grüne Bäume
Frühling 2020: Weiß-blau und grün am Karfreitag
1. Mai-Impressionen: Unser Öl leuchtet gelb
Mai-Impressionen: Raps- und Apfelblüte
Impressionen vom Sommergarten: Malven, Zinnien und mehr
Impressionen vom Sommergarten: Lilien

Foto-Projekt: Blühender Ackerrandstreifen – Teil I
Foto-Projekt: Blühender Ackerrandstreifen – Teil II
Foto-Projekt: Blühender Ackerrandstreifen – Teil III
Foto-Projekt: Blühender Ackerrandstreifen – Teil IV


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Foto, Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.