Schwedische Bloggerin Dagny Carlsson verstirbt mit 109

Am 24. März 2022 ist Dagny Carlsson im Alter von 109 Jahren verstorben. Dagny wäre am 8. Mai sogar 110 Jahre alt geworden (stelle gerade fest, dass wir am gleichen Tag Geburtstag haben). Was ist an der Schwedin noch so besonders, außer, dass sie sehr alt geworden ist? Carlsson war als "die älteste Bloggerin der Welt" bekannt. Neben der Tatsache, dass ich am gleichen Tag Geburtstag habe, gibt es noch weitere Parallelen.


Anzeige

Die Dame wurde am 8. Mai 1912 als Dagny Valborg Eriksson in Kristianstad, Südschweden, als älteste von fünf Geschwistern geboren. Das älteste Kind hat es immer am schwersten, da kann ich ein Lied von singen – ich musste immer die Kämpfe ausfechten, was ich durfte, den jüngeren Geschwistern fiel das so einfach zu. 1912 war übrigens das Jahr, in dem der Ozeandampfer Titanic mit einem Eisberg kollidierte und sank. Nach acht Jahren Schule nahm sie eine Stelle in einer Hemdenfabrik an, wo sie 20 Jahre lang arbeitete. Später arbeitete sie in einer Korsettfabrik nördlich von Stockholm, wo sie im Alter von 39 Jahren ihren zweiten Ehemann kennenlernte. Schließlich arbeitete sie bei der schwedischen Sozialversicherungsanstalt.

Ich habe es persönlich etwas besser gehabt, und nie in einer Hemdenfabrik gearbeitet. Als die Generation, die die Umstellung von der 8 auf die 9 jährige Volksschule erlebte, bin ich 8 1/2 Jahre zur Schule gegangen (das berühmte Kurzschuljahr hatte zugeschlagen). Danach ging es in die Lehre (Der Jung soll was anständiges lernen) – aber als Elektriker – und da habe ich in einigen Fabriken gearbeitet – aber eine Hemden- oder Korsettfabrik war nicht darunter – das gab es bei uns nicht. Gut, das Thema hatte sich 1973 auch erledigt, als ich erneut die Schulbank drückte, um meine mittlere Reife sowie anschließend die Fachhochschulreife nachzuholen und später ein Ingenieursstudium zu absolvieren.

Computerkurs mit 99

Die Wikipedia weiß, dass Dagny Carlsson mit 99 Jahren erstmals an einem Computerkurs teilnahm. Später unterrichtete Carlsson nebenher andere Senioren darin, den Computer zu nutzen. Nun gut, an einem Computerkurs habe ich selbst nie teilgenommen, denn ich gehöre zu der Generation, die ab 1977 noch im Studium mit Lochkarten erste Programme erstellt und später die ersten Personal-Computer in Firmen eingeführt haben (der erste von der Firma IBM in Europa eingeführte IBM PC/XT ging so 1983/84 über meinen Schreibtisch – siehe auch Vor 40 Jahren: IBM und Microsoft schaffen den IBM PC 5150). Aber so ab 2001 habe ich ebenfalls ehrenamtlich Computerkurse für Senioren gegeben. Nur ist dies gut 10 Jahre später "mangels Teilnehmern" wieder eingeschlafen – es gab einfach keinen Bedarf mehr. Die Zielgruppe war uns abhanden gekommen.

Ich blogge dann mal mit 100

Dagny Carlsson war dann wieder außergewöhnlich – nachdem sie den Computerkurs gewuppt hatte, musste eine neue Herausforderung her. Die Kursleiterin Elena Ström bestärkte Carlsson in ihrer Idee, einen Blog einzurichten, und war bei den ersten Schritten behilflich. 2012 eröffnete Dagny Carlsson im Alter von 100 Jahren ihren Blog Blogga Med Mig! (Blogge mit mir!), in dem sie ihre Beiträge mit „Bojan" unterschrieb.

Blogga Med Mig!

Ich muss sagen, Carlsson war da eine "Spätberufene", was das Bloggen betrifft. Ich hatte es in meinen Computerbüchern für Senioren angesprochen. Die am 20. Mai 2009 im Alter von 97 Jahren verstorbene Spanierin María Amelia López Soliño galt seinerzeit als älteste Bloggerin der Welt. Da wusste Carlsson noch nicht mal, was ein Blog ist. Die Spanierin bekam den Blog zum 95. Geburtstag von ihrem Enkel geschenkt und schrieb über die Zeit der Franko-Diktatur, wie man auch hier nachlesen kann.

2015 erschien in Schwedens Fernsehen (SVT) der Dokumentarfilm von Åsa Blanck Livet börjar vid 100 (Das Leben beginnt mit 100) über Dagny Carlsson. Durch ihre Hauptrolle in diesem Film wurde ihr Blog bekannt, und Interviews mit Carlsson und Berichte über sie erschienen in zahlreichen Zeitungen, Fernsehprogrammen und Websites. Sie erhielt eine Nebenrolle im Film Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand, mit Kinostart 2016 in Skandinavien. Ein Video mit ihr ist auf YouTube abrufbar.

Bis zum letzten Jahr lebte die Schwedin, laut diesem Beitrag, unabhängig, dann zog sie in ein Altersheim. In ihrem letzten Blogeintrag vom 28. Januar schrieb sie: "Wie eine Katze habe ich mindestens neun Leben, aber ich weiß nicht, wofür ich so viel vom Leben verwenden soll." Außerdem freute sie sich darauf, "im Mai meinen 110. Geburtstag zu feiern, am liebsten mit einer kleinen Party". Das hat ja nun nicht mehr geklappt – aber eine beeindruckende Vita.

Mein eigener Weg zum Blog


Werbung

Nun ja, so cool habe ich das nicht gehalten. Bei der Erstellung von Videotrainings bis 2014 habe ich gemerkt, dass Film nicht so mein Medium ist – also habe ich es gelassen und mich auf das Schreiben fokussiert. Witziger weise kam ich durch ein von mir geschriebene Senioren-Computerbuch mit dem Titel "Nett, Sie online zu treffen", in dem es um das Mitmach-Web ging, zum Bloggen. Damals entstanden erste Blogs als "Gehversuche" mit Einzelbeiträgen zu Reisen.

Meine ersten Blog-Beiträge

Ich habe gerade mal nachgesehen – die ersten Blog-Beiträge von mir stammen von Oktober 2003, waren eher Sammlungen von Links, und wurden auf Seiten von Google veröffentlicht (siehe obiges Bild). Da kann ich ja im Herbst des nächsten Jahres mein 20 Jähriges als Blogger feiern …

Der erste Computer-Blog

Mein erster richtiger Blog – damals zu Computerthemen – in dem auch regelmäßig Beiträge erschienen sind, ist dann im Mai 2007 gestartet. Im Jahr 2009 habe ich die Inhalte aus verschiedenen dieser Blogs zu borncity.com umgezogen und blogge seit dieser Zeit in mehreren Blogs über Computertechnik, Literatur, Reisen, Japan, 50Plus-Themen und E-Scooter.

Blogs auf borncity.com

Wenn ich jetzt so eine innere Nabelschau halte, stelle ich fest, dass es verdammt viele Ähnlichkeiten zwischen Carlsson und mir in den oben angerissenen Punkten gibt. Nur mit dem Alter, in dem ich das Bloggen einstellen muss, da bin ich mir absolut unsicher, ob ich Carlsson da nachfolgen kann. Denn ich weiß jetzt echt nicht, ob ich das Bloggen noch weitere 43 Jahre aushalte – und dabei sehe ich mich schon lange als "Opa-Blogger". Nun ja, wir warten mal ab und schauen, was noch so kommt.

Vielleicht gibt es dann mal ein Buch "Der Hundertjährige, der nach dem Bloggen aus dem Fenster stieg und verschwand" – dann wäre ich sozusagen in die Weltliteratur eingegangen. Und ob meine vielen, von mir verfassten und in der Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt und Leipzig aufbewahrten Buch-Exemplare in 50 Jahren noch existieren oder eher säurezerfressen aussortiert werden, ist auch noch offen.

Es bleibt auf jeden Fall spannend, und die Themen als Schreiberling wollen auch noch nicht ausgehen. Aber meine Frau meint "Du bist jetzt Rentner, stelle das mit dem Bloggen ein, und räume endlich den Keller auf".

Ähnliche Artikel:
Es ist nie zu spät: Japanerin entwickelt mit über 80 Apps
Hey, it's aber cool man! 90 jähriger mischt reddit.com auf
100 Jahre alt und noch nix mit Rente
Yoga-Lehrerin mit 98
"Blue Zones"– wo Menschen vital bis ins hohe Alter leben
Altersforschung: Stressresistenz ist ein Erfolgsgeheimnis
Liegt die maximale Lebensdauer für Menschen bei 125 Jahren?
Regeln des japanischen Arztes Shigeaki Hinohara für ein langes Leben, er selbst wurde 105

Lebenslinien: Muurejubbel-Podcast mit Günter Born als Gast
Bill Gates ist heute 65 geworden
Vor 40 Jahren: IBM und Microsoft schaffen den IBM PC 5150

Der Jung soll was anständiges lernen
Meine „Schrauberjahre"-Teil 1: Der Führerschein …
Meine „Schrauberjahre"-Teil 2: Das neue Moped …
Meine „Schrauberjahre"-Teil 3: Ein Auto wird gebraucht …

Mein R4 und der erste Urlaub in Holland
Mein Datsun Cherry: Sportcoupé und Lastwagen in einem
Mein Autodealer fürs Leben
Lebenslinien: Fast wäre ich Papst geworden
Ich Pseudo-Rentner …
Abenteuer COVID-19-Impfung: Wenn Borns geimpft werden
Der Ritter der Heckenschere: Der Lavendel-Schnitt
Der Schuhkauf …
Gesunde Bewegung: Der Kauf der Barfußschuhe
Ich hab die Marie Kondō gemacht … Teil 1
Ich hab die Marie Kondō gemacht … Teil 2
Ich hab die Marie Kondō gemacht … Teil 3
Sommer, Sonne, Boule-Kugeln und ein Pastis …
29.4. ist Welttag des Tanzes
Sommer, Sonne: Mann braucht Grill …
Hey, it's Barbecue-Time – Grillsaison eröffnet


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Schwedische Bloggerin Dagny Carlsson verstirbt mit 109

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.