Heute 2. Startversuch des Starliner-Raumschiffs der ULA

Am heutigen 19. Mai 2022 ist der zweite Testflug des Boeing Starliner-Raumschiffs mit einer Atlas V-Rakete geplant. Wenn alles klappt, soll das unbemannte Raumschiff um 23.45 Uhr deutscher Zeit zu einem Testflug zur Internationalen Raumstation starten.


Anzeige

Im Moment (d.h. als ich diesen Beitrag ab 18.5.2022 gegen 23:00 Uhr schrieb) ist die Atlas V-Rakete mit dem an der Spitze montierten Starliner-Raumkapsel auf dem Startplatz und wird betankt. Nachfolgendes Foto zeigt den Aufbau der Startkonfiguration für den ULA Orbital Flight Test-2 (OFT-2).

ULA Orbital Flight Test-2

Der große Plan: Die Atlas V-Rakete der United Launch Alliance (ULA) soll das auch dieses Mal unbemannte Boeing Crew Space Transportation (CST)-100 – das Starliner-Raumschiff – im Rahmen der Orbital Flight Test-2 (OFT-2) – in den Weltraum und dann zur Internationalen Raumstation bringen. OFT-2 ist der zweite unbemannte Flug des Starliner, der die Fähigkeiten des Raumfahrzeugs zum Transport von Menschen demonstrieren soll. Dieser Testflug ist der letzte große Schritt, so hoffen NASA und Boeing, bevor die Atlas V und die Starliner-Kapsel von Boeing verwendet werden kann, um amerikanische Astronauten im Rahmen des Commercial Crew Program der NASA zur Internationalen Raumstation zu bringen. Auf dieser ULA-Webseite finden sich einige Informationen und auch der Link, um zur Live-Übertragung des Starts zu gelangen.

Der Starliner, das Pannenprojekt

Der Starliner ist eine Raumkapsel, die von dem US-Flugzeugbauer Boeing entwickelt wurde und – neben der bereits erfolgreich eingesetzten SpaceX Crew Dragon Raumkapsel – später Astronauten zur Internationalen Raumstation (ISS) und auch zum Mond bringen soll. Im Dezember 2019 gab es einen unbemannten Erstflug der von der US-Firma Boeing entwickelten Starliner Raumkapsel. Diese sollte eigentlich an der Internationalen Raumstation (ISS) ankoppeln und später landen. Beim Testflug gab es aber viele Pannen, u.a. wurde, auf Grund von Computerfehlern die Internationalen Raumstation (ISS) nicht erreicht (siehe Artikel am Beitragsende). Aber die Raumkapsel konnte zumindest sicher landen.

Im Nachhinein wurden die zahlreichen Pannen und Versäumnisse bekannt (Boeing: Das Desaster mit dem Starliner-Raumschiff). Auch ein geplanter zweiter Startversuch, der im August 2021 stattfinden sollte, bevor Astronauten mit der Raumkapsel in den Weltraum geschickt werden (Am 3. August 2021 soll der Starliner seinen 2. Testflug antreten), musste abgebrochen werden. Treibstoffventile am Starliner ließen sich bei einem Bodentest wegen Korrosion nicht richtig öffnen und schließen (siehe Desaster: Boeing Starliner-Raumfahrzeug, alles zurück auf los). Die Kapsel bzw. die betreffenden Teile der Antriebseinheit musste vom Hersteller überarbeitet werden. Nun steht also ein neuer Start an, mal schauen, was dieses Mal schief geht – schließlich heißt es: Aller guten Dinge sind drei.

Ergänzung: Der Start hat schon mal geklappt, siehe Der Starliner ist mit einer ULA Atlas V-Rakete zum 2. Testflug gestartet.

Ähnliche Artikel:
Raumfahrt: Starliner Startabbruch-Test geglückt
Boeing Starliner Raumschiff: Start erfolgreich, ISS verpasst!
Starliner nach Testflug ins All wieder gelandet
Boeing: Das Desaster mit dem Starliner-Raumschiff
Boeing wiederholt den Demonstrationsflug des Starliner
Am 3. August 2021 soll der Starliner seinen 2. Testflug antreten
Desaster: Boeing Starliner-Raumfahrzeug, alles zurück auf los
Boeing Starliner Raumkapsel: Testflug erst 2022


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.