Die besten Fotos der Mondfinsternis von Montag (15./16.5.2022)

Mondfinsternis von Montag (15./16.5.2022)In der Nacht von Sonntag, den 15. Mai auf Montag den 16. Mai 2022 gab es eine Mondfinsternis zu beobachten. Die Frankfurter Rundschau hat diesen Artikel samt Video zum Schauspiel am nächtlichen Himmel veröffentlicht. Ich selbst habe davon nichts mitbekommen – weiß nicht, ob es bewölkt war, oder ob ich nur geschlafen habe – das Gedächtnis halt eben. Zudem war die Beobachtbarkeit in Deutschland eher schlecht. Aber durch die Bedeckung mit dem Erdschatten nahm der Mond diverse Farben an – und wurde sogar kupferfarben. Ich habe einige Fotos, die mir unter die Augen gekommen sind, mal zusammen gestellt. Einfach zurücklehnen und genießen.


Anzeige

Nachfolgender Tweet zeigt mehrere Belichtungen mit den Phasen einer Finsternis – einfach faszinierend, wie der Fotograf das bei der Aufnahme hinbekommen hat. Aber ich tippe darauf, dass das eine Sonnenfinsternis war, die aufgenommen wurde – auch wenn das Bild kurz nach der Mondfinsternis gepostet wurde.

Sonnenfinsternis?

Aber das Bild hinter diesem Tweet, aufgenommen im mittleren Westen der USA, zeigt eindeutig die Mondscheibe zum Beginn der Bedeckung. Bei nachfolgender Aufnahme ist ebenfalls eindeutig die Mondfinsternis von Montag (15./16.5.2022) in einer Mehrfachbelichtung fotografiert worden. Sie zeigt eindrücklich das Farbenspiel vom hellroten Mond, über die kupferfarbene Darstellung bis zur grauen Mondscheibe. Die Komposition mit dem beleuchteten Obelisken in der Mitte und der "Spur des Mondes" hat schon was.

Mondfinsternis von Montag (15./16.5.2022)

Der Tweet mit folgender Aufnahme der Mondfinsternis von Montag (15./16.5.2022) hat mich ebenfalls spontan begeistert. Der Kaktus vor der Mondscheibe steht in der Sonora-Wüste in Mexiko, in Nähe des US-Bundesstaats Kalifornien.

Mondfinsternis von Montag (15./16.5.2022)

Auch die nachfolgende Aufnahme aus diesem Tweet, aufgenommen über dem Mount Shasta hat was ikonisches an sich. Der Mount Shasta ist ein Stratovulkan im Norden des US-Bundesstaats Kalifornien mit einer Höhe von 4322 Metern.


Werbung

Mondfinsternis Mai 2022 über Mount Shasta

Und wer mal wissen will, in wie vielen Farben der Mond erscheinen kann – jemand hat in nachfolgendem Tweet mal verschiedene Schnappschüsse kombiniert.

Farben des Mondes 

Natur und Fotografie hat schon was – wenn ich nicht immer so faul und verschlafen wäre, könnte ich ja auch Sonnenaufgänge um 4 Uhr morgens machen. Aber es soll einfach nicht sein – meine große Stunde kommt im Winter, zur Wintersonnenwende – dann kann ich um 7:00 Uhr aufstehen, frühstücken und danach gemütlich auf einen Sonnenaufgang warten, den ich dann vom Badezimmer oder Dachfenster gegen Osten fotografieren könnte.

Ähnliche Artikel:
Morgenhimmel mit Mond und Venus (Sept. 2020)
Good morning! Morgenhimmel mit Venus …
Unglaublich: Saturn-Aufgang vor dem Mond
Ein Morgen auf dem Planeten Saturn
Ein Foto: Der Erdenmond als "Saturn" verkleidet
So sehen Erde und Mond vom Mars aus
Ahornblätter und Abendstimmung: Der Herbst 2020 lässt grüßen …
September-Morgen über Rhein-Main (2020)
Samstag-Morgen im August: Nebel und November-Blues?
Abendrot im Taunus …
Sommer, Sonne und Getreideernte
Sommer, Sonne, Boule-Kugeln und ein Pastis …
Frühling 2020: Raps, blauer Himmel und grüne Bäume
Der Frühling 2020 in Bildern: Kirschblüten – III
Frühling 2020: Weiß-blau und grün am Karfreitag
Novemberimpressionen: Herbstwald, Wandern am Taunussteig


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Foto, Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Die besten Fotos der Mondfinsternis von Montag (15./16.5.2022)

  1. Remo sagt:

    Schöne Aufnahmen .. speziell das Bild aus der Wüste gefällt mir sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.