NASA veröffentlicht Startdaten für Artemis 1 Mondmission

Kleine Meldung aus dem Bereich der Raumfahrt. Im Rahmen des Artemis-Programms plant die NASA den ersten unbemannten Testflug zum Mond und hat schon mal mögliche Startfenster für das Jahr 2022 (ab Juli) oder 2023 bekannt gegeben.


Anzeige

Das Artemis-Programm

Das Artemis-Programm ist ein bemanntes Raumfahrtprojekt der NASA in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern. Ziel des Programms ist es, erstmals seit Apollo 17 wieder Astronauten auf dem Mond zu landen, wobei erstmals eine Frau mit dabei sein soll. Im Anschluss sind jährlich bemannte Mondlandungen geplant. Das Konzept besteht dabei aus mehreren Teilen, die in der Wikipedia im Details nachzulesen sind:

  • Die Superschwerlastrakete SLS (Space-Launch-System), die bis zu 26 Tonnen Nutzlast auf den Weg zum Mond bringen können soll.

Orion-Raumschiff
Orion-Raumschiff mit Antriebsstufe, Quelle: NASA

Die NASA gibt auf dieser Webseite Einblicke in das Artemis-Programm. Das Projekt wurde im März 2019 von US-Präsident Donald Trump initiiert und wird von der Regierung unter Joe Biden fortgeführt. In Anspielung auf das Apollo-Programm wurde es im Mai 2019 nach Artemis benannt, der Mondgöttin und Zwillingsschwester Apollons in der griechischen Mythologie. Eine erste Mondlandung im Rahmen dieses Projektes war für das Jahr 2024 geplant, kann jedoch aus finanziellen, rechtlichen und technischen Gründen voraussichtlich erst im Zeitraum 2026–2028 stattfinden.

Das Pannenprojekt

Von Beginn an steht das Projekt unter einem ungünstigen Stern. Bereits 2020 berichtete ich im Beitrag Fehler in Raumkapsel Orion bringt Projekt in Verzug von Problemen in der Raumkapsel, die das Projekt in Verzug brachten. Der Jungfernflug 2021 musste verschoben werden und kann nicht vor 2023 stattfinden. Die letzten Wochen sollte die Schwerlastrakete einem Betankungstest unterzogen werden. Die NASA musste diese Generalprobe zum Betanken der SLS-Rakete aber kürzlich wegen Problemen abbrechen und die Rakete zur Reparatur in den Hangar zurückrollen. Hält die NASA aber nicht davon ab, auf sozialen Medien ständig Fortschrittsmeldungen und Pläne für Artemis zu veröffentlichen.

Mögliche Starttermine

"Bald" soll es mit dem ersten unbemannten Testflug im Rahmen der Artemis 1-Mission los gehen – so die Technik mitspielt. Ich bin über nachfolgenden Tweet darauf aufmerksam geworden, dass die NASA mögliche Starttermine für diese Mission bekannt gegeben hat.

Artemis 1: Startfenster für Mondflug

Space.com hat in diesem Artikel Einzelheiten veröffentlicht. Die Artemis-1-Mondrakete könnte bereits am 26. Juli 2022 zum Flug zum Mond samt Eintritt in eine Umlaufbahn und erfolgreiche Rückkehr zur Erde starten. Dieser Termin setzt voraus, dass das Space Launch System seine "Generalprobe", bei der der Betankungsvorgang simuliert wird, besteht und die Probleme beseitigt wurden, die am 26. April ein Rollback von der Startrampe zum Vehicle Assembly Building (VAB) des Kennedy Space Center erforderlich machten. Bei Problemen gibt es aber spätere Starttermine – wie nachfolgende Liste verrät.


Werbung

Startfenster in 2022

26. Juli – 10. August: 13 Startmöglichkeiten, außer am 1., 2. und 6. August;
23. August – 6. September: 12 Startmöglichkeiten, außer 30. und 31. August und 1. September;
20. September bis 4. Oktober: 14 Startmöglichkeiten, außer 29. September;
17. Oktober – 31. Oktober: 11 Startmöglichkeiten, ausgenommen 24., 25., 26. und 28. Oktober;
12. November – 27. November: 12 Startgelegenheiten, ausgenommen 20., 21. und 26. November;
9. Dezember – 23. Dezember: 11 Startgelegenheiten, ausgenommen 10., 14., 18. und 23. Dezember;

Startfenster für Artemis-Flüge im Jahr 2022

7. bis 20. Januar: 10 Startgelegenheiten, ausgenommen 10., 12., 13. und 14. Januar;
3. bis 17. Februar: 14 Startgelegenheiten, ausgenommen 10. Februar;
März: 19 Startmöglichkeiten zwischen dem 1. bis 17. März und dem 29. bis 31. März, ausgenommen 11. und 18. bis 28. März;
April: 14 Startmöglichkeiten zwischen dem 1. und 13. April und dem 26. und 30. April, ausgenommen 2, 3, 7, 9 und 14-25 April;
Mai: 14 Startgelegenheiten zwischen dem 1. und 10. Mai und dem 26. und 31. Mai, ausgenommen der 8. und 11. und 25. Mai;
Juni:  13 Startmöglichkeiten vom 1. bis 6. Juni, am 20. Juni und vom 24. bis 30. Juni, außer am 5., 7. bis 19. und 21. bis 23. Juni;

Die NASA hat hier einige Informationen zum Programm und den Startfenstern veröffentlicht. Je nach Starttermin kann die Missionsdauer zwischen 26-28 Tagen und 38-42 Tagen betragen. Die Missionsdauer wird variiert, indem entweder eine halbe oder anderthalb Runden um den Mond in der entfernten retrograden Umlaufbahn vor der Rückkehr zur Erde durchgeführt werden.

Ähnliche Artikel:
NASA lässt Industriepartner Mondlander entwickeln
NASA will im Februar 2022 mit der SLS-Rakete wieder zum Mond fliegen
Fehler in Raumkapsel Orion bringt Projekt in Verzug
NASA: Erfolgreicher Notfalltest des Orion-Raumschiffs
Schick deinen Namen zum Mond


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.