Die Menschen kannten schon vor 800.000 Jahren Feuer

Wissenschaftlern ist es gelungen, mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz die Nutzung von Feuer durch den Menschen nachzuweisen. Das war bisher nicht möglich und könnte einen neuen Auftrieb für die Forschung bedeuten.


Anzeige

Spannende Frage und spannende Geschichte: Ab wann kannte der Mensch das Feuer? Die Wissenschaft nimmt an, dass der Mensch bereits vor einer Million Jahre begann, Feuer kontrolliert zu nutzen. Sehr frühe archäologische Belege der Feuernutzung durch Australopithecina (vor 4–1,5 Millionen Jahren) ebenso wie durch Homo habilis (vor 2,5–2 Millionen Jahren) sind, laut Wikipedia, bis heute umstritten.

Feuernutzung durch den Menschen

Über obigen Tweet bin ich auf diesen Artikel der Kollegen von heise gestoßen. Dieser berichtet, dass es Wissenschaftlern gelungen ist, mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz die Nutzung von Feuer durch den Menschen vor 800.000 Jahren nachzuweisen. Der Computer konnte Muster für die Nutzung von Feuer auf molekularer Ebene an Feuersteinen aus einer Fundstätte nachweisen. Die Methode könnte der Archäologie weitere Erkenntnisse bescheren.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.